29.06.2017, 16:05 Uhr

Energie AG präsentiert aktuelle Sportfamilie

Lukas Weißhaidinger, Ana Roxana Lehaci, Michael Hayböck, Energie AG-Generaldirektor Werner Steinecker und Viktoria Schwarz. (Foto: Energie AG/Martin Pröll)

Insgesamt 15 Spitzensportler aus Oberösterreich werden im Rahmen eines Förderprogramms unterstützt.

"Wir stehen zu unserer Sportfamilie und werden sie bei Bedarf ausweiten", sagt Werner Steinecker, Generaldirektor der Energie AG Oberösterreich. Mit dem Sportförderungsprogramm unterstützt die Energie AG seit 17 Jahren oberösterreichische Sportler aus allen Sparten. Dazu gehören zurzeit neben Kapitän Hannes Trinkl rund 15 Athleten: "Ziel ist es, sie auf ihrem Weg an die Weltspitze zu unterstützen und ihnen Möglichkeiten zur sportlichen und persönlichen Weiterbildung zu geben", sagt Steinecker.

Aushängeschild des Teams ist der 26-Jährige Skispringer Michael Hayböck. Der Linzer hat 2017 seinen Vertrag um weitere zwei Jahre verlängert. Neben ihm gehören auch die Kanutinnen Viktoria Schwarz und Ana Roxana Lehaci dazu: Sie starten nach einer Pause wieder als Doppel. "Wir haben noch eine Rechnung offen mit Olympia. Deswegen wollen wir 2020 in Tokio wieder als Doppel dabei sein", sagt Schwarz. Seit 2017 ebenfalls Mitglied ist Lukas Weißhaidinger, der in Diskuswurf und Kugelstoßen antritt.

Weitere Mitglieder sind David Brandl (Schwimmen), Lisa Farthofer (Rudern), Stefan Spiessberger (Kiteboarding), Mendy Swoboda (Para-Kanu), Lisa Zaiser (Schwimmen), Vincent Kriechmayr (Ski-Alpin), Max Lahnsteiner (Ski-Alpin), Andrea Limbacher (Ski-Cross), Thomas Mayrpeter (Ski-Alpin) und Johnny Rohrweck (Ski-Cross).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.