29.03.2017, 08:52 Uhr

Testspiel-Kracher in Linz: Österreichisches Nationalteam testet gegen Schweden

Das österreichische Nationalteam gastiert erstmals wieder in der Keine Sorgen Eisarena. (Foto: Draxler Foto News)

Am 5. April findet seit Langem wieder ein Länderspiel in der Linzer Keine Sorgen Eisarena statt. Zu Gast ist niemand Geringeres als das schwedische Nationalteam.

Mit den Schweden ist am 5. April kein leichter Gegner in der Keine Sorgen Eisarena zu Gast. Diese sind als zweifache Olympiasieger und neunmalige Weltmeister für ihr hochklassiges Eishockey bekannt. Dementsprechend sind sie eine große Herausforderung für das Team von Coach Roger Bader. Dieser trainiert seit dem 19.März eine Auswahl an österreichischen Spielern in Wien. Darunter befinden sich einige Spieler des EHC Liwest Black Wings Linz, wie Brian Lebler, Mario Altmann, Erik Kirchschläger und Ex-Black Wings Spieler-Daniel Oberkofler.

Chance für Jungspieler Kragl

Ein weiterer unter ihnen ist Gerd Kragl. Der 19-Jährige gebürtige Linzer hat schon zuvor für das U20-Team an Turnieren teilgenommen. Dass er nun auch die Chance auf einen Platz im WM-Kader hat, ist für ihn etwas Besonderes. "Es ist ein großer Sprung. Es wird viel mehr von einem verlangt. Man befindet sich die ganze Zeit unter Vollprofis", so Kragl. Der Jungspieler ist sich sicher, dass jeder Spieler neben einem Profivertrag bei einem Verein auch einen Platz im Nationalteam als Ziel hat: "Es ist immer etwas Besonderes, im Nationalteam spielen zu können." Er selbst entdeckte Eishockey im Alter von acht Jahren für sich. Damals fing er an, Eishockeyspiele zu besuchen. Schließlich begann er selbst mit Eishockey und spielte fortan im Nachwuchs der Linzer.

Intensive Spielvorbereitung

Die Trainingsphasen der Spieler laufen immer von Sonntag bis Donnerstag. Vier Stunden pro Tag verbringen sie derzeit am Eis. Vor und nach den Eistrainings werden zusätzliche Trockeneinheiten absolviert. Wie der endgültige Kader des Nationalteams aussehen wird, hängt noch von einigen Faktoren ab. Nachdem Salzburg am Sonntag gegen den KAC ausgeschieden ist, wurden am Montag Gespräche mit möglichen Kandidaten und dem Teamchef geführt. Dieser entscheidet schließlich, welche Spieler noch zum Kader dazustoßen werden. Ebenfalls eine Rolle spielen wird, ob noch weitere Österreicher, die in ausländischen Ligen spielen, für das Nationalteam in Frage kommen. Wer also am 5. April in Linz für Österreich spielen wird, weiß man erst ab 2.April. Tickets für das Spiel in Linz gibt es noch. Diese kann man während der Bürozeiten bei den Black Wings und online auf eishockey.at kaufen. Es wird auch eine Abendkassa geben. Spielbeginn ist um 20.20 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.