18.01.2018, 05:00 Uhr

Erstmals über 20.000 Samsunn-Besucher pro Jahr

Bademeister Johann Lanschützer, Kirsten Havers, Sabine Steiner. (Foto: Vital- und Wellnesscenter Samsunn)

Durchschnittlich waren es 2017 69,6 Eintritten pro geöffneten Saunatag.

MARIAPFARR. Voller Stolz konnte das Team des Samsunn in Mariapfarr am 27. Dezember erstmalig in der Geschichte des Vital- und Wellnesscenters in Mariapfarr, die 2004 begann, einen 20.000. Saunagast im Jahr begrüßen. Kirsten Havers war die 20.000. Besucherin des Jahres 2017; sie erhielt aus diesem Anlass ein kleines Geschenk überreicht. Frau Havers ist seit 34 Jahren Stammgast in Mariapfarr und urlaubt derzeit im Samsunn-Partnerbetrieb Lenzlhof der Familie Ehrenreich.

Besucherzahlen steigen stetig

"Es freut uns sehr, dass die jährliche Besucherzahl seit 2004 kontinuierlich angestiegen ist, was uns zeigt, dass unser Vital- und Wellnesscenter von den Einheimischen sowie den zahlreichen Urlaubsgästen gerne besucht wird", freut sich Sabine Steiner vom Samsunn. "Wir konnten somit im Jahr 2017 20.670 Eintritte verbuchen, was einen Durchschnitt von 69,6 Eintritten pro geöffneten Saunatag bedeutet", bilanziert Steiner und möchte bei der Gelegenheit anfügen: "Ein großes Dankeschön an alle unsere Saunageher – dieser Erfolg ist der schönste Lohn für unsere Tätigkeit. Wir freuen uns, dass wir Sie auch in Zukunft mit den verschiedensten Aufgüssen verwöhnen dürfen. Sie sind herzlichst eingeladen, in unserem Ruheraum mit Wasserbetten den Abend ausklingen zu lassen und es sich eventuell mit einem Achterl Wein vom Bistro gemütlich zu machen", macht sie den Besuch im Samsunn schmackhaft.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.