11.01.2018, 05:00 Uhr

Lungauer machten Bloggern den Lungau schmackhaft

Nicht nur die kalten Temperaturen und der frische Schnee begeisterte die Blogger. (Foto: Ferienregion Lungau)

Reichweitenstarken Bloggern aus Deutschland wurden Besonderheiten des Unesco-Biosphärenparks Salzburger Lungau gezeigt.

LUNGAU. Die emsige Zeit vor Weihnachten nutzt das Büro der Ferienregion Lungau gerne, um der Region noch mehr Bekanntheit zu verschaffen; denn: der Schnee und die Landschaft würden natürlich auch ihren Teil dazu beitrage, dass jeder Urlaub im Lungau zu einem unvergesslichen Erlebnis werde, ist man sich im Tourismusbüro des Lungau sicher. Aus diesem Grund lud die Ferienregion vom 8. bis 10. Dezember gemeinsam mit der Presseagentur "Feuer & Flamme" einige Blogger aus Deutschland mit beträchtlichen Reichweiten ein.

Onlinewerbung und Markenstärkung

"Wie besinnlich und schön Urlaub im eigenen Land sein kann und dass das Gute oft so nahe liegt, dies haben wir den eingeladenen Bloggern beweisen können", sagt Geschäftsführerin der Ferienregion Lungau, Madeleine Pritz. "Im Rahmen dieser Recherche konnten große Reichweiten in der Onlinewerbung erzielt, aber auch unsere Marke Salzburger Lungau gestärkt werden. So wurde auf den Social Media Plattformen fleißig gepostet und Storys erstellt", ergänzt Pritz.

Krampus und Co. in Mauterndorf

Neben winterlichen Temperaturen und frischem Schnee, konnten die Blogger-Gäste einiges erleben. Im historischen Ambiente der Burg Mauterndorf erlebten sie etwa den zauberhaften Adventsmarkt; der anschließende Mauterndorfer Krampuslauf war auch ein Highlight. Zur Stärkung am nächsten Morgen wurde in der "Zirben Pension Lüftenegger" dann ein variantenreiches Biosphärenpark-Frühstück aufgetischt, bei dem sich auch die Vegetarier über eine reichliche Auswahl freuen durften.

"Stille Nacht!" in Mariapfarr

Auf den Spuren von "Stille Nacht! Heilige Nacht!" begab man sich in Mariapfarr, wo Christa Pritz vom Pfarr- und Wahlfahrtsmuseum in einer umfangreichen Führung über das weltbekannte Weihnachtslied und die Lebensgeschichte von Joseph Mohr erzählte.

Schnapsbrennen und Rauchengehen in Zederhaus

Matthias Moser – prämierter Schnapsbrenner aus Zederhaus – führte die Blogger dann in das Wissen des traditionsreichen Handwerkes des Schnapsbrennens (mit Verkostung versteht sich) ein; auch erklärte er die Tradition des Rauchengehens unter Verwendung der Pranstangenkräuter. Besonders das aktive Rauchengehen war dann sehr spannend für die Blogger. Auch der Adventmarkt am Mühlenweg in Zederhaus wurde besucht, Lieder wurden gesungen, Geschichten gelesen und Weihnachtsaufführungen zugeschaut.

Wanderung im Skigebiet Grosseck-Speiereck

Die Winterwanderung am neuen Winterwanderweg im Skigebiet Grosseck-Speiereck mit Karl Pelikan von der Skischule Sankt Michael war für die deutschen Gäste ein weiteres Highlight. Während der Wanderung von der Mittelstation der Speiereck-Großeckbahn bis zur Mittelstation der Sonnenbahn erfuhren die Blogger viel Wissenswertes über das Skigebiet und der Bedeutung der Auszeichnung "Unesco Biospährenpark".

____________________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über aktuelle Stories in deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.