Nikola Furtenbach: "Im Fünften muss man jedes Plätzchen nutzen"

So war das erste Jahr: Die grüne Bezirksvize Nikola Furtenbach im bz-Interview.
2Bilder
  • So war das erste Jahr: Die grüne Bezirksvize Nikola Furtenbach im bz-Interview.
  • Foto: Maximilian Spitzauer
  • hochgeladen von Maria-Theresia Klenner

Wie war Ihr Jahr als Stellvertreterin der Bezirksvorsteherin?
NIKOLA FURTENBACH:
Es war ein gutes Jahr! Es war überaus interessant, sich so unmittelbar mit so vielen Menschen im Bezirk und ihren Anliegen – wie nicht barrierefreie Hauseingänge bis zu fehlenden Fahrradständern – auseinanderzusetzen. Auch in Projekte, die bereits laufen, konnte ich mich einbringen.

Sie setzen sich für die Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen ein.
Mir ist Mitbestimmung für alle wichtig. Ich weiß selber noch, wie bedeutend es für mich als Kind und Jugendliche war, mich an politischen Prozessen im Schülerparlament beteiligen zu können.

Was konnte von Ihren Ideen, wie eine Begrünung des öffentlichen Raums oder die Verhinderung des Pilgramturms, bisher umgesetzt werden?
Das Hochhaus beim Willy-Frank-Park ist momentan vom Tisch. Die Belebung des öffentlichen Raums ist im Gange. Eine Zwischennutzung für den ungenutzten Platz neben der Reinprechtsdorfer Brücke etwa ist immer noch ein großes Thema.

Was können Sie sich dort vorstellen?
Begrünte Hochbeete unter Einbeziehung der Bewohner. Der Fünfte ist so dicht besiedelt, dass man nutzen muss, was an Platz vorhanden ist.

Worauf liegt in Ihrem zweiten Amtsjahr der Fokus?
Es gibt viele Möglichkeiten zur Verbesserung. Angefangen bei Tempo-30-Zonen, die den Lärm reduzieren und die Sicherheit erhöhen, bis hin zu kleinen Dingen wie fehlende Fahrradständer. Wichtig ist auch eine Gestaltung der Straßen und Plätze, damit diese für alle Bewohner da sind.

Was war Ihr lustigstes Erlebnis im vergangenen Jahr?
Es sind einige witzige Dinge passiert, aber dass ich beim Senioren-Bingo-Gewinnspiel im Amtshaus den ersten Platz gemacht habe, hat mich schon sehr überrascht! Und dass ich nach einem Tanznachmittag im Pensionistenklub völlig erschöpft bin, hätte ich auch nicht gedacht.

Hintergrund

Interview:"Anrainer sollen überall mitreden"

So war das erste Jahr: Die grüne Bezirksvize Nikola Furtenbach im bz-Interview.
Die grüne Bezirksvizin Nikola Furtenbach.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Riesenrad 1+1 Aktion

Anzeige
3 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen