03.11.2016, 07:59 Uhr

Friede den Punschhütten, Kultur im Souterrain - Weihnachten im Advent 2016

Der read!!ing room organisiert seit einigen Jahren das "Weihnachten im Advent-Programm", das "alle Jahre wieder" um den ersten Advent beginnt und am 24. Dezember mit Lesung und Suppenausschank seinen Höhepunkt findet.

Der read!!ing room bietet einen Mix aus traditionellen Veranstaltungen und Neuentwicklungen. Heuer neu ist ein Speaking-Event unter dem Titel "Die Guten - Wissen auf einen Click". Unter diesem Label wird die Vortragsschiene des read!!ing room abseits von klassischen historischen und kulturellen Themen einen etwas eigenständigen Weg gehen. Der Speaking-Event findet auch "außer Haus" im CocoQuadrat auf der Wiedner Hauptstraße 65 statt. (02. 12; 17.00 Uhr) Unter dem Titel "David gegen Goliath - Einzelkämpfer/innen im Wiener Kulturbetrieb" referieren mit Simone Stefanie Klein, Peter J. Fuchs und Thierry Elsen drei ausgewiesene Kenner/innen der Wiener Kulturlandschaft ihre Sicht der Dinge und geben auf unterhaltsame Weise ihr Erfahrungswissen als Kulturveranstalter, Verleger und Kulturwerber weiter. Tickets sind noch in allen Kategorien zu bekommen.

"Ladies Night" und ein "Margaretner Thriller"


Eine "Ladies Night" der anderen Art präsentieren Karin Gayer, Michaela Hinterleitner und Doro Pointner. Sie lassen in ihren Texten das liebliche Weihnachtsläuten mit dem Klingeln der (Registrier)kassen ertönen. (14. 12.) Amüsant und kurzweilig wird sicherlich auch die CETA-Lesung. Nici Kovanda und Andreas Thaller präsentieren "Christkindls ereignisorientierte Text-Akten" just am Nikolo-Tag. Bereits im Sommer performten beide mit Bravour und viel Liebe zum Detail zum aufregenden Thema "Hülsenfrüchte". Peter Campa wird mit seinem Herrn Kudrna ebenfalls vorbeischauen (16.12) und Freunde der gepflegten Krimi/Thrillerunterhaltung sei die Lesung des Margaretner Autors Roman Klementovic ans Herz gelegt, der aus seinem zweiten Roman "Immerstill" (Gmeiner Verlag) lesen wird (07. 12.). Spannend in einem ganz anderen Sinn dürfte die Lesung von Martin Peichl und Dominik Leitner werden. Die beiden Jung-Autoren haben sich auf Twitter kennengelernt und lesen zum ersten Mal gemeinsam ihre Screenshot-Texte.

Natürlich wird der read!!ing room auch mit seinen "Klassikern" aufwarten. Der traditionelle Buchtausch findet am 06. 12. vor der Lesung von Thaller und Kovanda statt und am 13. Dezember begehen die Dienstagsschreiber/innen ihre Quasi-Weihnachtsfeier. Aus gegebenem Anlass wird an diesem Tag nur ein Best-Of gelesen. Auch hier sind Gäste natürlich eingeladen. Der Höhepunkt des Festivals ist zweifelsohne der 24. Dezember; bereits gegen Mittag öffnet der read!!ing room zum letzten Mal im Kalenderjahr 2016 seine Tür und kredenzt neben einer guten Suppe auch noch entsprechende Literatur. Suppe und Lesung sind noch eine Überraschung. Für viele Besucher/innen ist der 24. Dezember ein fixer Bestandteil des kulturellen Kalenders.
Wohnzimmerkonzert, die zweite

Freund/innen der gepflegten Gitarrenmusik sind bei Louisa Specht und Lukas Plankenbichler gut aufgehoben. Sie spielen zum erneuten Wohnzimmerkonzert auf. Diesmal werden jedoch auch eigene Texte vorgelesen.

Das Festival "Weihnachten im Advent", das heuer wieder von der MA 7 unterstützt wird, ist seit Jahren als "nicht zwangsläufig weihnachtlich" aufzufassen und entspricht der Linie des kleinen Kulturveranstalters in der Wiener Anzengrubergasse, der auch im Jahresprogramm auf Vielfalt setzt. Musik, Literatur, eine Schreibgruppe und auch Vorträge sind so bunt wie die kleinen Geschenke eines Adventkalenders. An unterschiedlichen Tagen öffnen die Künstler/innen das jeweilige Türchen mit einem besonderen Programmpunkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.