Gebäudeabriss
Mollardgasse im Umbau

In der Mollardgasse wurde bereits ein Gebäude abgerissen. Ein zweites folgt in zwei Wochen.
  • In der Mollardgasse wurde bereits ein Gebäude abgerissen. Ein zweites folgt in zwei Wochen.
  • Foto: BV 6
  • hochgeladen von Sophie Brandl

In der Mollardgasse gibt es derzeit zwei Baustellen. Bald entstehen dort neue Wohnungen.

MARIAHILF. Bauschutt, Gitter und jede Menge Staub: In der Mollardgasse 50 zog das Zentrum der "Islamischen Kultur Imam Ali" aus und bei Hausnummer 54 wurde ein zweistöckiges Haus abgerissen.
Zurzeit erinnern zwei Schuttberge und ein kleiner Mauerteil an die Gründerzeithäuser. Laut der Novelle der Wiener Bauordnung von Ende November 2018, soll das Verschwinden von geschichtsträchtigen Häusern verhindert werden.

In der Mollardgasse wurde jedoch von der Magistratsabteilung 19 für Architektur und Stadtgestaltung bestätigt, dass die Häuser keine Wertigkeit mehr haben und der Abriss somit erfolgen kann. "Sie waren für das Stadtbild nicht erhaltenswert", konkretisiert Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (SPÖ).

Mollardgasse 54

Laut der Baupolizei soll in der Mollardgasse 54 der hintere Teil des Gebäudes erhalten bleiben. Weiters erfolgt ein Ausbau des Dachgeschoßes und straßenseitig wird der Trakt abgebrochen. Der Abriss und der Neubau wurden bereits genehmigt. Vonseiten der Bezirksvorstehung heißt es, dass jetzt dort ein Wohnhaus mit Balkon und Büroflächen errichtet wird.

"Ich freue mich auf den neuen Wohnraum im 6. Bezirk", erklärt Markus Rumelhart (SPÖ).

Insgesamt sollen es dann zwei Gebäudeteile sein, die von einer Grünfläche getrennt sind. Im Erdgeschoß wird außerdem ein Geschäftslokal errichtet und der vordere Trakt vierstöckig werden.

Mollardgasse 50

In der Mollardgasse 50 sieht die Situation hingegen wie folgt aus: Das Islamische Zentrum, das in den 21. Bezirk übersiedelte, befand sich in dem Gebäude.

In Leopoldau wird nun der Bau einer Moschee befürchtet. Die Baupolizei lehnte jedoch letzten April die Errichtung in Floridsdorf ab, da auf dem Gelände nur gewerbliche und keine religiöse Nutzung möglich ist. Seit August 2017 gehört die Liegenschaft in der Richard-Neutra-Gasse 8 der Islamischen Republik Iran. Diese überlässt die Gebäudenutzung dem "Islamischen Zentrum Imam Ali". Laut offizieller Auskunft sollen dort Büros entstehen.
In Mariahilf soll in der Mollardgasse 50 laut Eigentümer GT 14 GmbH ein Wohnbauprojekt umgesetzt werden.

Prajo's Bau Personal und Maschinenvermittlung GmbH ist für den Abriss in der Mollardgasse 50 zuständig und wird aller Voraussicht nach in zwei Wochen mit dem Abriss beginnen. Der Abbruch kann laut Auskunft dann bis zu sechs Wochen dauern. "Genaue Pläne für den Neubau sind der Baubehörde und uns aber noch nicht bekannt", erklärt Bezirksvorsteher Markus Rumelhart.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen