David Kleinl auf dem KUZ-Kunstsofa

David Kleinl, Helga Bauer und Wolfgang Millendorfer hatten allen Grund zum Lachen.
  • David Kleinl, Helga Bauer und Wolfgang Millendorfer hatten allen Grund zum Lachen.
  • Foto: KUZ Mattersburg
  • hochgeladen von Walter Klampfer

MATTERSBURG. Die bereits siebente Ausgabe des Formates „Auf dem Kunstsofa“ brachte im Stadtbüro des Kulturzentrums Mattersburg wieder unterhaltsame Anekdoten aus dem Künstlerleben. Stadtbüro-Leiterin Helga Bauer begrüßte dieses Mal den Medienkünstler und Performer David Kleinl, der mit Wolfgang Millendorfer über seine Arbeit plauderte.

Ausgelassene Stimmung

Von den musikalischen Anfängen in den 1990er-Jahren über die Erfolge mit „Tanz Baby!“ bis zu heutigen Musikvideo-Produktionen und zeitkritischen Film-Essays spannte sich der Bogen. Zum Finale gab’s dann eine weitere Überraschung: Gemeinsam mit dem Duo „Ois & Nix“ – Michael Komjati und Hannes Pauleschitz – stimmte David Kleinl einen seiner größten Hits an: „Ich bin traurig“ … Genau das Gegenteil war dann der Fall beim gemütlichen Abschluss des Abends im Stadtbüro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen