Lieber daheim als im Heim: Förderung für 24 Stunden-Pflege

Bgm. Ingrid Salamon und LT-Präs. Christian Illedits sprechen in der Villa Martini über Pflege-Förderungen.
2Bilder
  • Bgm. Ingrid Salamon und LT-Präs. Christian Illedits sprechen in der Villa Martini über Pflege-Förderungen.
  • hochgeladen von Hannes Gsellmann

MATTERSBURG. So erfreulich der Wegfall des Pflegeregresses ist, so groß ist das Loch im Landesbudget, das die dadurch anfallenden Kosten von 8,5 Millionen Euro übernimmt. Denn ein Plan zur Gegenfinanzierung des Bundes steht momentan noch aus.

Bis 600 Euro gefördert

Das Burgenland ist mit der Förderung der 24 Stunden-Pflege Vorreiter. „Die Menschen wollen so lange wie möglich zu Hause sein. Deswegen werden fr diese Pflegeform seit 1. Jänner vom Land bis zu 600 Euro gefördert. Der Antrag dafür muss an der BH gestellt werden“, stellt Bgm. Ingrid Salamon das in dieser Höhe einzigartige Projekt vor und ist gleichzeitig erleichtert über die Ungerechtigkeit Pflegeregress: „Dieser kam einer hundertprozentigen Erbschaftssteuer gleich.“

Mattersburg Pflege-Modellregion

„Gefördert wird ab Pflegstufe 4, bzw. ab Stufe 3 mit Demenz“, kronkretisiert LT-Präs. Christian Illedits. Dafür wurden 1,9 Millionen Euro budgetiert. „Das gibt es nur im Burgenland“, so Illedits, der den Bezirk als Pflege-Modellregion bezeichnet. „Wir haben 250 Langzeitpflegeplätze. In der Villa Martini wurde die Bettenzahl erhöht, auch Draßburg bekommt mehr Betten. Der Fokus liegt auf Erweiterung vor Neubau“, so Illedits, der auch betonte, dass der Bezirk bei der mobilen Hauskrankenpflege gut aufgestellt ist. „Diese Angebote der Vereine und Sozialeinrichtungen wollen wir forcieren. Förderansuchen dafür sind ebenfalls in der BH abzugeben“, erklärt Illedits.

Förderung auch für Angehörige

Heimpflege wird auch gefördert, wenn selbst gepflegt wird. „Dafür müssen allerdings Anträge und Nachweise eingebracht werden“, erklärt Illedits, das für Angehörige die selben Voraussetzungen gelten. Ausgenommen davon sind Kinder und Partner. Dafür gibt es laut Illedits jedoch andere Unterstützungsformen. 

Freie Betten in Mattersburg 

Die Förderung der 24 Stunden-Pflege läuft jedenfalls gut an. Bisher gab es zwölf Anträge, rund 40 weitere Personen haben bereits angefragt. Die BH Mattersburg agiert hier landesweit in der EDV-Umsetzung als Pilot-BH.
Sollte für Pflegebedürftige jedoch kein Weg an der stationären Pflege vorbeiführen, ist der Bezirk trotz allem gut aufgestellt. „Pflegefälle treten von heute auf morgen ein. Derzeit gibt es in der Villa Martini aber freie Ressourcen“, schließt Ingrid Salamon.

24 Stunden-Pflege Förderung zusammengefasst

 Beziehungsberechtigt sind Personen ab der Pflegestufe 4, bei Demenz ab Pflegestufe 3
Den Antrag für den Zuschuss kann man bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft stellen. Außerdem gibt es das Formular online auf der Homepage des Landes Burgenland 
(Dort findet man auch die Richtlinien für die Förderung der 24-Stunden-Betreuung)
Budgetiert für den Zuschuss sind 1,9 Mio. Euro für das heurige Jahr

Bgm. Ingrid Salamon und LT-Präs. Christian Illedits sprechen in der Villa Martini über Pflege-Förderungen.
Stationäre Pflege: der Bezirks Mattersburg ist gut aufgestellt.
Autor:

Hannes Gsellmann aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.