Heimvorteil nicht genützt: Rocks verlieren gegen St. Pölten

MATTERSBURG (chriss). Bereits nach wenigen Minuten gelang es den St. Pöltner Drachen sich einige Punkte abzusetzen. Obwohl Jan Nicoli von den Mattersburg Rocks mit 9 Zählern besonders stark in die Partie startete, hieß es nach zehn Minuten 18:14 für die Gäste.
Im zweiten Quartal konnten die Niederösterreicher die Führung auf 9 Punkte Differenz ausbauen, die Hausherren zeigten jedoch weiterhin Kampfgeist. Die Mannschaften gingen mit 27:33 für St.Pölten in die Halbzeitpause.
Nach der Pause erwischten die Gäste den besseren Start und konnten ihren Vorsprung vergrößern (27:40). Angeführt von Stefan Ulreich kamen die Rocks wieder auf einen Punkt heran und starteten motiviert in den vierten Abschnitt.
Jedoch gelang es ihnen nicht den Schwung des dritten Viertels mitzunehmen und so behielten die Dragons das Heft in der Hand. Die Mannen rund um Martin Speiser setzten sich erneut mit 51:61 ab. Damit war die Messe für die Gastgeber gelesen und mit der Schlusssirene hieß es 58:69.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen