05.02.2018, 08:16 Uhr

Sautanz bei den Bikern aus Bad Sauerbrunn

Bei der Wurtsspritze packten die Biker zu. (Foto: „Gau“, Roland Posch)

Motorradstammtisch „Die Gänse“ ließ alte Tradition wieder aufleben

BAD SAUERBRUNN. Eine alte burgenländische Tradition ließen die Biker vom Motorradstammtisch „Die Gänse“ wieder aufleben – den Sautanz. Kaum einer weiß heute noch wie Grammeln, Schmalz oder Würste gemacht werden. Fleischermeister Franz Wallner, ebenfalls leidenschaftlicher Biker, zeigte den zahlreich erschienenen Gästen wie`s geht.

Biker auch in Küche geschickt

Es galt rund 50 Kilo Speck für Grammeln und Schmalz herzurichten, Leber für die Sautanzleber vorzubereiten, und auch Hauswürste wurden selbst zubereitet. Nach einem alten Rezept wurde auch ein Bohnen-Apfelstrudel von den anwesenden angerührt. Und dass sie nicht nur ihre Motorräder fest im Griff haben, sondern auch mit Messer, Wurstspritze oder Grammel-Presse umgehen können, konnten die Biker hier eindrucksvoll beweisen.

Traditionelle Lieder

Der gemütliche Teil kam natürlich auch nicht zu kurz. So ließ es sich Präsident „Gasi“ nicht nehmen, das 30 Liter Bierfass selbst anzuschlagen. Selbst auf die musikalische Umrahmung wurde nicht vergessen. Nicht ACDC oder Rolling Stones gab es diesmal zu hören, sondern „Die schöne Burgenländerin“. Mit Gitarre, Ziehharmonika und Teufelsgeige wurde zu den Liedern gesungen und so eine alte Tradition wieder zum Leben erweckt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.