Mehr Sicherheit auf der Längenfeldgasse
Eine "denkende" Ampel für Meidling

Wie lange die Rotphase dauert, regelt die Ampel selbstständig.
2Bilder
  • Wie lange die Rotphase dauert, regelt die Ampel selbstständig.
  • Foto: Karl Pufler
  • hochgeladen von Karl Pufler

Der Übergang zur Karl-Löwe-Gasse und Deckergasse wird nun erstmals von einer "intelligenten" Ampel geregelt.

MEIDLING. Wiens erste "intelligente" Ampel ging am Dienstag, 24. September 2019, auf der Längenfeldgasse in Betrieb. Sie regelt etwa den Weg hin zu den Schulen Deckergasse und Karl-Löwe-Gasse und ersetzt die bisher in Betrieb gewesene Druckknopfampel.

Durch einen optischen Detektor erkennt die Ampel selbstständig, wie viele Menschen gerade über die Längenfeldgasse gehen. Je mehr Leute warten, um so schneller kommt das Grünlicht. Auch wird zu Fußgänger-Stoßzeiten die Grün-Phase länger gehalten.

Mehr Sicherheit für Schüler

So wird die Kreuzung sicherer – vor allem für die Schulkinder, freut sich Vizebürgermeisterin Brigit Hebein (Grüne). Bezirksvorsteher Wilfried Zankl (SPÖ) ist froh, dass die erste intelligente Ampel Wiens in Meidling in Betrieb ging: "Als Vater zweier schulpflichtiger Kinder freue mich besonders über das Mehr an Sicherheit."

Wie die Ampel funktioniert

Ein optischer Sensor in rund vier Metern Höhe erkennt die zu Fuß vorbeigehenden Menschen in einem Radius von acht Metern. Durch einen Algorithmus errechnet das System, wohin der Weg der einzelnen voraussichtlich führt.

Diese Daten werden an die Ampel weitergeleitet. So bekommen Fußgänger, die zur Ampel kommen, schneller ihr Grünlicht.

Ausweitung ist geplant

"Die technischen Einrichtungen dienen ausschließlich zur Erkennung der Bewegungsmuster und können nicht zur Personenüberwachung verwendet werden", zerstreut Harald Bekehrti von der zuständigen Abteilung "Wien leuchtet" Bedenken zum Datenschutz. Die Sensoren nehmen nur den Moment auf, werden verschlüsselt und anschließend sofort gelöscht, so der Experte.

Die "denkenden" Ampeln werden ausgeweitet. Insgesamt sollen die rund 200 bestehenden Druckknopf-Ampeln in ganz Wien durch die "intelligenten" Signalgeber ersetzt werden.

Wie lange die Rotphase dauert, regelt die Ampel selbstständig.
Je mehr Menschen über die Straße wollen, umso länger bekommen sie Grünlicht.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen