Arbeiterkammer
"Familienbonus ist Hauptthema"

Andreas Grandits, Dominique Feigl und Peter Reiter
  • Andreas Grandits, Dominique Feigl und Peter Reiter
  • Foto: Daniel Butter
  • hochgeladen von Daniel Butter

Rückholaktion: Erfolgreiche Steuersparwochen in der Arbeiterkammer Melk

MELK. Schon 2019 konnte die Arbeiterkammer (AK) Melk bei ihren "Steuerberatungen" rund 1,5 Millionen Euro für ihre Mitglieder rausholen. Auch heuer haben die "roten Engel" bei ihren Beratungen wieder alles für ihre Mitglieder gemacht, damit beim "Steuerausgleich" kein einziger Cent durchrutschen kann.

Unsicherheit bei neuem Bonus

"Besonders Fragen rund um den Familienbonus Plus sind heuer das Thema Nummer eins", erklärt die Steuerexpertin der AK, Dominique Feigl. Wann und wie der Bonus angeführt werden muss, wieviel bekommt man wirklich, muss ich ihn angeben wenn ich den Bonus vom Arbeitgeber beziehe, und noch weitere Fragen. Weiters sind auch Begräbniskosten, Sonderausgaben, Pflegegelder, berufliche Ausgaben und Werbungskosten auf der Fragenagenda der Melker "Steuerrückholer". "Dass die Arbeitnehmerveranlagung für viele Menschen sehr wichtig ist, merkt man auch daran, dass die Termine schon im Jänner Richtung ,Ausgebucht‘ gehen. Auch heuer sind es wieder über 2.000 Termine in ganz Niederösterreich", so Feigl. "Was uns besonders stolz macht, ist, dass Steuerberater diese Aktion sehr loben."

"Uns freut es natürlich, dass die Aktion von den Melkern wieder so gut angenommen worden ist und möchten betonen, dass wir natürlich auch außerhalb der Steuersparwochen für Anliegen rund um die Arbeitnehmerveranlagung da sind", so Melks Arbeiterkammer-Geschäftsstellenleiter, Peter Reiter.

Autor:

Daniel Butter aus Melk

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen