18.01.2018, 14:50 Uhr

Wolkersdorf: Stadt der Leser

Bürgermeisterin Anna Steindl und Leiterin Maria Regen freuen sich über ein Rekordjahr bei der Entlehnung von Büchern. (Foto: privat)

Rekordjahr bei Bücherentlehnung

WOLKERSDORF. Der typische Benutzer der Bibliothek kommt aus Wolkersdorf und ist weiblich. Von den 2.363 bei der Bibliothek registrierten Lesern sind knapp 70 Prozent Frauen. Die meisten Benutzer kommen aus Wolkersdorf, Obersdorf, Ulrichskirchen, Pillichsdorf und Münichsthal. Manche Leser reisen sogar aus Poysdorf, Raggendorf oder Wien an.
Durch laufenden Einkauf konnte der Bestand an Medien im Jahr 2017 erweitert werden. Der Bestand an nicht mehr aktuellen Medien (insbesondere bei Sachbüchern) wurde bereinigt.
Im abgelaufenen Jahr wurden 19.602 Medien ausgeliehen - ein Rekordjahr bei der Entlehnung von Büchern. Gerne entliehen werden zudem Zeitschriften, Musikkasetten, CDs und DVDs.
Ganz besonders erfreulich sind für die Betreiber allerdings die sehr hohen Zuwachsraten bei den Entlehnungen von Büchern für Kinder im Volksschulalter (+22%) und im Hauptschulalter (+26%):
„Dass Kinder heutzutage nicht gerne lesen, wäre damit wohl widerlegt!“ sind sich Bibliotheksleiterin Maria Regen und Bürgermeisterin Anna Steindl einig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.