22.10.2014, 10:20 Uhr

Chaya Fuera: Reinigungsarbeiten nach Brand in vollem Gange

Nach einem Kabelbrand im Chaya Fuera sind die Renovierungsarbeiten voll im Gange. (Foto: Chaya Fuera/Hackl)

Nach dem Kabelbrand in der Nacht auf Mittwoch vergangener Woche sind die Reinigungsarbeiten bereits in vollem Gange. Die Wiedereröffnung ist für Ende November geplant. Community ist auf Facebook eingeladen, Vorschläge für die Renovierung des Clubs einzubringen.

NEUBAU. Nach dem Brandschaden im Wiener Szeneclub Chaya Fuera laufen die Aufräumarbeiten bereits auf Hochtouren. „Spätestens Ende November wird das Chaya Fuera wieder im neuen Glanz erstrahlen“, kündigt Eigentümer Stefan Ebner an. Den genauen Termin will der Clubbetreiber nach weiteren Beratungen mit Experten bis kommenden Donnerstag fixieren.


Real Estate Clubbing in „LVL SVN“ verlegt

Das für Donnerstag geplante „Real Estate Clubbing“ wird wie geplant stattfinden. Chaya Fuera-General Manager Nicolaus Helletzgruber konnte mit dem Club „LVL SVN“ in Neubau eine geeignete Ersatz-Location finden. Der Abend wird vom Chaya Fuera-Team ausgerichtet und abgewickelt.
Auch für andere Veranstaltungen arbeitet Helletzgruber bereits an alternativen Locationmöglichkeiten. „Gemeinsam mit unserem gesamten Team sind wir bemüht, während der Renovierungsphase so viele Events wie möglich stattfinden zu lassen“, unterstreicht Helletzgruber.

Community wird in die Renovierung eingebunden

Die notwendig gewordenen Wiederherstellungsarbeiten bieten auch Möglichkeiten für sanfte Adaptionen, um den Club im dritten Jahr seines Bestehens weiter zu optimieren. „Vorschläge aus unserer Community sind uns sehr willkommen und im Rahmen der Möglichkeiten werden wir sie berücksichtigen“, sagt Ebner. Auf Facebook unter https://www.facebook.com/chayafuera können Wünsche gepostet werden. „Wir machen aus der Not eine Tugend. Wir versprechen jetzt schon einen noch besseren Club und freuen uns auf einen neuen Höhenflug des Chaya Fuera. Nach der Renovierung werden wir uns wie der Phoenix aus der Asche erheben“, so Ebner.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.