30.01.2012, 14:59 Uhr

Endlich die Ausbildung geschafft

Erinnerungsfoto mit den Kursteilnehmern, Lehrern und Prüfern: (v.l.) Azda Ardehari, Stefanie Blum, Daniela Eckler, Schuldirektor Roland Kabinger, Martina Gruber, Michael Hofstetter, Tanja Klawatsch, Kurt Gratzer, Martina Kovar, Prüfungsvorsitzender Dr. Robert Kellner, Erika Kerschhofer, Adrian Ilie, Prim. Dr. Gerhard Röggla, Claudia Lind, Judith Halwax-Eidler, MSc, Bianca Mandl, Dean Marinov, Renate Ployer, Benjamin Tammegger und Klassenvorstand Susanne Standl. (Foto: Foto: Landesklinikum)

Frischgebackene Pflegehelfer bekamen ihr Abschlusszeugnisse

In der Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Landesklinikums Thermenregion Neunkirchen konnten vor kurzem zwölf Schülerinnen und Schüler ihre heiß ersehnten Abschlusszeugnisse für den Pflegehelferlehrgang entgegennehmen. Dabei durften die Beteiligten zufrieden auf die hervorragenden Ergebnisse der Abschlussprüfungen blicken.

Mit nicht weniger als neun ausgezeichneten und drei guten Erfolgen können sich die Zeugnisse der Absolventinnen und Absolventen durchaus sehen lassen. „Diese tollen Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler spiegeln nicht zuletzt auch das sehr gute Qualitätsniveau der Ausbildung an unserer Schule wider“, ist Direktor Roland Kabinger sichtlich stolz.
Beim Pflegehelferlehrgang handelt es sich um eine rund einjährige Ausbildung, im Rahmen derer den Schülerinnen und Schülern umfangreiches theoretisches sowie praktisches Wissen im Bereich der Krankenpflege vermittelt wird. Nach positivem Abschluss können die Absolventinnen und Absolventen die Arbeit in der Gesundheits- und Krankenpflege unverzüglich aufnehmen.
„Die Schülerinnen und Schüler wurden in diesem Jahr der Ausbildung seitens der Gesundheits- und Krankenpflegeschule bestens auf die bevorstehenden Aufgaben vorbereitet. Ich wünsche allen für ihre berufliche Zukunft alles Gute“, so Direktor Kabinger abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.