Tierquälerei in Nickelsdorf
Gefesselte Tiere in Kofferraum entdeckt

Die Tiere waren an den Füßen gefesselt.
2Bilder
  • Die Tiere waren an den Füßen gefesselt.
  • Foto: LPD Burgenland
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

NICKELSDORF (ft). Die Polizei teilte am Montag einen Fall von Tierquälerei mit: Bei einer Einreisekontrolle zweier Rumänen am Grenzübergang in Nickelsdorf wurden im Kofferraum des Autos zwei lebende Puten gefunden. "Die Tiere befanden sich in je einer, zusammengebundenen Einkaufstasche und waren zwischen weiteren Gepäcksgegenständen im Kofferraum eingeschlichtet. Es wurde des Weiteren festgestellt, dass die Puten an den Laufknochen (Füßen) zusammengebunden waren, um sie dadurch ruhig zu stellen. Die Tiere lagen bereits in ihren eigenen Exkrementen, die Köpfe ragten aus den Taschen hinaus", heißt es seitens der Polizei. 

Befreit und ins Tierheim gebracht

Die Tiere wurden aus ihrer misslichen Lage befreit und nach Verfügung der Amtstierärztin in ein Tierheim verbracht.
Der rumänische Lenker wird der Staatsanwaltschaft Eisenstadt wegen Tierquälerei sowie der Bezirkshauptmannschaft Neusiedl am See wegen diverser Verwaltungsübertretungen hinsichtlich der Beförderung von Tieren angezeigt. Nach Einhebung einer Sicherheitsleistung an Ort und Stelle durften die beiden Männer ihre Fahrt fortsetzen.

Die Tiere waren an den Füßen gefesselt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen