Die schönsten Plätze Pamas
Hotspots und Treffpunkte von VfB-Obmann Robert Horvath

Robert Horvath am Jubiläumsradweg, welcher von Sportlern wie ihm sehr oft genutzt wird.
3Bilder
  • Robert Horvath am Jubiläumsradweg, welcher von Sportlern wie ihm sehr oft genutzt wird.
  • hochgeladen von Anna Gettinger

PAMA (ag) Robert Horvath geht definitiv mit gutem Beispiel voran und bringt Bewegung in die bereits sehr sportaffine Nachbarschaft Pamas. Er ist Obmann des „Vereins für Bewegung“, welcher federführend für die Sportarten Laufen, Walken, Radfahren und Wandern in Pama steht.

Der Jubiläumsradweg als Grundstein des Vereins

Die Idee dazu kam ihm gemeinsam mit Freunden in den Sinn, als sie zusammen ein Lauftraining über einen der berühmten Radwege der am Ort vorbeiläuft, den Jubiläumsradweg R1, absolvierten. Sie bemerkten, dass viele Hobbysportler zur gleichen Zeit denselben Interessen nachgingen. So wurde der Verein 2009 gegründet und bietet vom Lauftraining für Jung und Alt auch Kurse wie Pilates und Aerobic an. Die Sportarten bieten eine gute Ergänzung zum bestehenden Angebot über Tennis und Fußball und wird besonders von Frauen sehr gerne genutzt. „Meine Frau nutzt zusätzlich zu den Kursen den Radweg sehr gerne mit einer gemeinschaftliche Laufrunde, um sich für den anstehenden Wien-Marathon im April vorzubereiten“, erzählt Horvath.

Ein Laufevent der über die Grenzen bekannt wurde

Der Sommernachtslauf, welcher sich heuer zum 11. Mal jährt, ist das Aushängeschild unter Pamas Veranstaltungen und zieht Sportbegeisterte bis nach Bratislava an. Im letzten Jahr konnte man 300 Läufer verzeichnen, was für den fast 100 Mann großen Verein, ein toller Erfolg war. „Der Event ist nicht nur wegen dem sportlichen Aspekt so bekannt, sondern auch wegen der Kulinarik und der schönen Strecke entlang dem R1 ein Highlight im Ort geworden“, so Horvath.

Das Vereinshaus – ein gemeinschaftlicher Lieblingsplatz

Doch nicht nur Sportler sind im Verein willkommen, auch gesellige Mitstreiter genießen die regelmäßigen Treffen im frisch geschaffenen Vereinshaus am Ortsrand von Pama. Freitagabend trifft man sich daher gerne auf ein Glas Wein. Dieses muss nicht zwingend durch eine sportliche Aktivität verdient sein, sondern darf auch einfach der Gesellschaft halber verkostet werden. Die auf die grüne Landschaft abgestimmte, authentische Hütte bietet einen gemütlichen Unterschlupf für Obmann und Mitglieder.

Zum Aufatmen und Entspannen

Nachdem alle Vereinsangelegenheiten getan sind entspannt sich Robert Horvath am liebsten beim selbst angelegten Teich, wo er die Natur zum verweilen und erholen nutzt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen