08.02.2018, 09:06 Uhr

Bibliothekar aus Winden am See sucht ehrenamtliche Helfer!

Franz Weber in "seiner" Bibliothek in Winden am See. Er hat einiges vor, um Jung und Alt zum Lesen zu animieren.

Winden am See hat eine neue Bibliothek. Bibliothekar Franz Weber, der das Amt auch ehrenamtlich betreibt, ist auf der Suche nach Helfern.

WINDEN AM SEE. Nach der Übersiedlung aus dem Gemeindeamt ins Gebäude der Volksschule und der Neu-Eröffnung im Herbst 2017 durch LH Niessl stehen nun in der Bibliothek die ersten Veranstaltungen 2018 an. Und Franz Weber hat viele gute Ideen. Denn 2018 steht auch das Burgenland ganz im Zeichen des Lesens. 2018 steht unter dem Motto „Burgenland liest“.

Durchstarten

"Das ist natürlich die beste Zeit zum Durchstarten", schmunzelt Franz Weber. Derzeit wird noch fleißig kategorisiert, bestellt und vieles mehr. "Aber alleine ist das kaum zu schaffen", weiß der Bibliothekar.

Ehrenamtliche Helfer

Deshalb ist er auf der Suche nach Helfern. "Nur einmal in der Woche aufzusperren bringt überhaupt nichts. Da holt man keinen hinter dem Ofen hervor", ist Franz Weber überzeugt. Deshalb hat er Montag und Freitag jeweils von 15.00 bis 19.00 Uhr und am Mittwoch von 7.30 bis 9.30 Uhr offen. Für Gruppen ist nach Absprache natürlich immer geöffnet. "Ich würde wirklich Helfer brauchen. Aber nachdem wir kein sonderlich großes Budget haben und ich das Geld für noch mehr und aktuelle Bücher ausgeben möchte, würde ich um ehrenamtliche Hilfe bitten."


Startprojekt

Mit dem Kindergarten hat Franz Weber bereits ein Projekt. "Wir besuchen uns gegenseitig alle 14 Tage", erzählt der Bibliothekar, der "in einem früheren Leben", wie er es ausdrückt, auch einmal Erzieher gewesen ist und deshalb besonders gut mit dem Nachwuchs kann. "Einmal kommen die Kinder zu mir in die Bibliothek, dann werden die Regale zur Seite gerollt und wir machen einen Sitzkreis, wo gelesen, geplaudert und gespielt wird. Dann wieder besuche ich die Kinder und lese ihnen vor." Ebenfalls geplant ist am ersten Vorlesetag am 15. März ein Besuch im Kindergarten. "Dabei wird den Kleinsten vorgelesen und jedem Kind wird eine Buchstart-Tasche als Geschenk überreich." Weiters am Programm steht "Winden bastelt" vor Ostern. Aber nicht nur Kinder sollen zum Lesen hingeführt werden, auch für Erwachsene soll in Zukunft in der Bibliothek einiges geboten werden.

Lesen für Erwachsene

Unter dem Motto "Tatort – Winden liest Krimi" wird eine Leseecke mit aktuellen Kriminalromanen und Thrillern eingerichtet. "Viele österreichische Autoren widmen sich diesem Genre", weiß Franz Weber. "Wir wollen Autorenlesungen und einen Filmabend unter dem Motto CSI Winden anbieten. Als Auftakt wird am 7. April die Weidener Autorin Evelyne Weissenbach aus ihrem Krimi ‚Tod eines Surfers’ vorlesen."

Bezirksblätter-Buchtipps

Außerdem möchte Franz Weber auch die Bücher in der Bibliothek haben, die jede Woche in den Bezirksblättern vorgestellt werden. "Das ist ein Service für unsere Leser", so Weber.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.