09.10.2017, 12:46 Uhr

Wein & Regionales im Weinwerk Neusiedl

Stefan Kast lud zur Veranstaltung ins Weinwerk. (Foto: Ranits)

Im Zuge der Veranstaltung „Wein & Regionales“ im Weinwerk Neusiedl am See, gratulierte der Nationalratsspitzenkandidat aus dem Bezirk Neusiedl am See, Stefan Kast, zum Erfolg der ÖVP Ortsparteien im Bezirk Neusiedl am See

NEUSIEDL AM SEE. Im Zuge der Veranstaltung „Wein & Regionales“ im Weinwerk Neusiedl am See, gratulierte der Nationalratsspitzenkandidat aus dem Bezirk Neusiedl am See, Stefan Kast, zu dem großartigen Erfolg der ÖVP Ortsparteien im Bezirk Neusiedl am See
Die ÖVP ist die mandatsstärkste Partei im Bezirk Neusiedl am See. „Die Gemeinderatswahlen 2017 haben einen politischen Umbruch im Bezirk Neusiedl am See gebracht. Die ÖVP ist mit einem Mandat Überhang, mandatsstärkste Partei im Bezirk Neusiedl am See. Jetzt gilt es mit voller Kraft einen Wahlkampf für die ÖVP, für Sebastian Kurz und einen Vorzugsstimmenwahlkampf für unseren Spitzenkandidaten Stefan Kast zu führen“, gibt Bezirksparteiobmann 2. LT-Präs. Rudolf Strommer im Zuge der Veranstaltung unter großen Applaus bekannt.
„Ich bedanke mich für den großartigen Einsatz, bei den Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen 2017. Jetzt heißt es laufen, laufen, laufen bis zur Nationalratswahl um endlich die zahlreichen Probleme für uns Nordburgenländer zu lösen. Die flächendeckende Gesundheitsvorsorge und das Verringern von Wartezeiten muss im Gesundheitsbereich verwirklicht werden. 
Regionalität durch eindeutige Kennzeichnung von Lebensmittelprodukte, die Absicherung von landwirtschaftlichen Einkommen und der schon längst überfällige Bürokratieabbau soll unsere kleinstrukturierte Landwirtschaft in der Region erhalten.,“ schildert Stefan Kast seine ambitionierten Ziele und erklärt weiter: „Als Pendler zwischen Neusiedl am See und Wien bin ich täglich mit verspäteten Zugverbindungen bzw. die anstehende Streichung von Zügen Richtung Wien konfrontiert. Diese massive Verschlechterung für unseren Bezirk kann nicht einfach hingenommen werden. Das Nadelöhr A4 Ostautobahn kann auch kein sicheres und pünktliches Garantieren. Als Nationalrat für unsere Region möchte ich mit Vertrauen der Wählerinnen und Wähler diese Missstände endgültig beseitigen.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.