Berlakovich weiter an der Spitze

2Bilder

LACKENDORF. In Lackendorf fand am Mittwoch der ordentliche Bezirksparteitag der ÖVP Mittelburgenland statt. Bezirksparteiobmann Bundesminister Niki Berlakovich stellte sich dabei der Wiederwahl und wurde mit überwältigender Mehrheit unter Anwesenheit von Landesparteiobmann LH-Stv. Franz Steindl von den rund 200 Delegierten im Amt bestätigt.

Der Bezirksparteitag der ÖVP Mittelburgenland unter dem Motto „Unsere Gemeinden. Unsere Heimat. Unser Mittelburgenland.“ stand ganz im Zeichen der bevorstehenden Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen am 7. Oktober 2012.
„Wir wollen an den Erfolg der Wahlen 2007 anknüpfen und werden unsere Kandidaten mit ganzer Kraft unterstützen, um unseren Bezirk für die Menschen zum Bezirk mit der Lebensqualität Nr. 1 im Burgenland zu machen“, so Bundesminister Niki Berlakovich.

Ausgehend vom letzten Parteitag wurde die größte Ideendiskussion im Bezirk gestartet. Dabei war es uns wichtig, die Kraft der Generationen zu nutzen. Alle Berufsgruppen, Frauen, Männer und Jugendliche haben mitgemacht und sehr viele Perspektiven sowie Ideen für unser Mittelburgenland eingebracht. „Ich bedanke mich bei allen, die mitgemacht haben“, sagt Niki Berlakovich. Die erarbeiteten Vorschläge wurden am Parteitag im Leitantrag „Mensch. Leben. Mittelburgenland“ beschlossen.

Wichtiges Thema für die ÖVP Mittelburgenland bleibt die Gesundheit. Die Initiative „Unsere Gesundheit. Unser Spital“ wird von den Menschen sehr gut angenommen. „Immer wieder wurden und werden uns Probleme vom Spital Oberpullendorf geschildert. Diese Desorganisation veranlasste uns einen Briefkasten einzurichten, damit uns die betroffenen Menschen auch anonym ihre Beschwerden und Anregungen zum Gesundheitssystem in unserer Region mitteilen können. LAbg. Rudi Geißler, kämpft hier vehement an der Seite der Menschen, um eine Verbesserung in der Gesundheitsversorgung im Bezirk zu erzielen“, betont Berlakovich.

Beim Dauerbrenner S31 – Verlängerung war die ÖVP immer auf der Seite der Menschen. „Deshalb werden wir uns, allen voran, mit LAbg. Mag. Werner Gradwohl und den betroffenen Bürgermeister vor Ort weiterhin für eine rasche Umsetzung der S31 – Verlängerung stark machen, mit der alle Menschen in den umliegenden Gebieten leben können“, so Niki Berlakovich.

Organisatorisch ist die ÖVP Mittelburgenland bestens aufgestellt. Seit dem letzten Parteitag fanden 29 Gemeinde- und Ortsparteitage sowie 4 Bezirkstage der Teilorganisationen statt.
Bei den Landtagswahlen 2010 konnte eines der besten Bezirksergebnisse landesweit erreicht werden und damit die absolute Mehrheit der SPÖ gebrochen werden.
Auch bei den Wahlen in den Interessensvertretungen wie Landwirtschaftskammer, Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer war die ÖVP Mittelburgenland erfolgreich.
Selbstverständlich darf auch das Gesellschaftliche nicht zu kurz kommen: Die ÖVP Mittelburgenland veranstaltet unter anderem jedes Jahr ihren traditionellen Bezirksball, sowie Seniorenwalfahrten und JVP Kegelturniere.

Das neugewählte Team hat sich für die Zukunft viel vorgenommen. Zu Bezirksparteiobmann-Stellvertretern wurden LAbg. Bgm. Rudolf Geißler, JVP Bezirksobmann Patrik Fazekas, Wirtschaftsbund-Bezirksobmann Paul Kraill, Frauenbewegungs-Chefin Maria Lackner sowie der geschäftsführende Senioren Bezirksobmann Horst Weber gewählt.

„Ich bedanke mich bei Allen für das entgegengebrachte Vertrauen. Gemeinsam mit meinem Team werden wir mit vollem Einsatz für mehr Lebensqualität, Wirtschaftswachstum, Arbeitsplätze, Sicherheit und eine saubere Umwelt weiterarbeiten“, so der neugewählte Bezirksparteiobmann abschließend.

Autor:

Eva Maria Plank aus Oberpullendorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.