01.06.2017, 16:54 Uhr

Liszt Festival Raiding "Acies Quartett"

Wann? 23.06.2017 19:30 Uhr

Wo? Lisztzentrum , Raiding AT
Benjamin Ziervogel, Raphael Kasprian, Simon Schellnegger, Thomas Wiesflecker (Foto: privat)
Raiding: Lisztzentrum |

Perfekter Klangkörper

Das Kärntner Acies Quartett wurde 2006 mit dem „Großen Gradus ad parnassum-Preis“ ausgezeichnet und damit schlagartig einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Besonders die Leichtigkeit, mit der die vier Musiker spielen, zeichnet das Ensemble aus und macht es zu einem perfekten Klangkörper. Erstmals beim Liszt Festival Raiding zu Gast präsentiert das Ensemble Friedrich Guldas spätromantisches Streichquartett, das der legendär Pianist und „Enfant terrible“ der Klassikszene im Alter von nur 20 Jahren komponierte und das immer wieder für Überraschung sorgt. Ebenso aufregend und innovativ ist die Darbietung von Franz Liszts „Angélus“ aus dem 3. Band der „Années de Pèlerinage“, das sowohl in seiner Originalfassung als auch in völlig neuen Bearbeitungen für Streichquartett erklingt. Am Programmhöhepunkt steht schließlich Schuberts ergreifendes Streichquartett „Der Tod und das Mädchen”, entstanden in einer Zeit, in der sich der Komponist nach einer tiefen künstlerischen Krise und gesundheitlichen Tiefschlägen wieder intensiv in die kompositorische Arbeit stürzte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.