01.09.2014, 14:56 Uhr

0:0! Die Null blieb stehen beim SC Lockenhaus

LOCKENHAUS. Torloses Remis zwischen SC Lockenhaus und SV Schattendorf in der 2. Liga Mitte - das Duell des Tabellenneunten gegen den Tabellensiebenten endete mit einem Unentschieden und einem vergebenen Elfmeter - für die Heimischen um Trainer Gerhard Pichler eine klare Verbesserung gegenüber dem 4. Spieltag: Da unterlagen seine Schützlinge dem Tabellenführer SV Draßmarkt gleich mit 0:5 ...

Demnach verunsichert waren die Kicker um Keeper Erwin Winhofer auch, die Gäste aus Schattendorf dominierten das Geschehen in Hälfte eins, Zoltán Varga vergab die erste von vielen hochkarätigen Chancen der Gäste, auch Trobolowitsch und Rzucidlo scheiterten mehrmals. Nach dem Pausentee erlebten die Heimischen einen kleinen Aufschwung, in der Defensive ließ man nichts anbrennen - man schlug die Bälle mit aller Gewalt nach vorne, um für Entlastung vom Schattendorfer Angriffsdruck zu sorgen. Der SV Schattendorf zog das Spiel immer mehr nach vorne. Phasenweise setzten die Gastgeber aggressiv nach und kamen auch vor das Tor der Gäste. So kam es in Minute 52 zu einem Zweikampf zwischen Abwehrchef Bausz und einem Lockenhauser Angreifer. Der Routinier in Diensten des SVS grätschte den Ball gekonnt ab, der Angreifer fädelte jedoch geschickt ein - Schiri Posch entschied auf Strafstoß. Pichler trat an und scheiterte am starken Torhüter Bernhardt. Drei Lockenhauser Angreifer gingen auf die Nachschusschance, Bernhardt blieb jedoch auch der Sieger in diesem Duell. Nun wachten die Schattendorfer wieder etwas auf und waren nun wieder am Drücker. Um es kurz zu fassen: Es folgte Chance um Chance, der Ball wollte jedoch nicht ins Tor. Hergovits, Nemeth, Mörz, Varga und Trobollowitsch hatten jeweils die Führung am Fuß - es blieb jedoch bis zum Schluss beim 0:0-Unentschieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.