09.10.2017, 12:07 Uhr

UFC Sieggraben bäckt nun kleine Brötchen!

SIEGGRABEN (OF). Auswärtsfluch! Nach der gelungenen Aufstiegs-Castingshow und dem verbundenen 1. Klasse-Aufstieg im Sommer verfiel der UFC Sieggraben nach neun Runden scheinbar in eine "Auswärtsdepression": Vier Auswärtspartien, vier Niederlagen. Das 1:4 beim UFC Neckenmarkt, zuvor selbst mit fünf Niederlagen am Stück behaftet, schob die Schordje-Elf mit der 6. Niederlage im 9. Spiel auf Rang 13 – Abstiegsgefahr. "Wir mussten im Sommer einen großen Umbruch verkraften, zudem wurde das Budget um 50 % gekürzt", so Spielertrainer Philipp Schordje, der seine Elf in der Defensive & im Mittelfeld als gut besetzt, jedoch in der Offensive Handlungsbedarf sieht. Saisonziel ist der Klassenerhalt. In der Hinrunde sollen noch mindestens drei Zähler auf das Punktekonto wandern. "Durch die Eigenbauspielerregelung können wir keine großen Sprünge machen, aber ich bin zuversichtlich, dass wir in der Liga bleiben", so der Coach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.