Bezahlte Anzeige

ABZ-Projekt KeCKmobil im Burgenland: Frauen leben länger - aber wovon?

Kecke Frauen kommen einfach überall hin!
  • Kecke Frauen kommen einfach überall hin!
  • Foto: Foto: ABZ
  • hochgeladen von Karin Vorauer

BURGENLAND. Immer noch erhalten Frauen nur 60% der Pension von Männern.  Das KeCKmobil bietet gezielt Unterstützung zur Förderung existenzsichernder Arbeit an. Die Kampagne schafft Bewusstsein zur finanziellen Situation von Frauen in der Pension und bietet mit Infoständen vor Schulen, bei Märkten oder Veranstaltungen Information und kostenlose Beratungen an.

Verschiedene Anliegen

Der KeCKmobil Bus kommt auch direkt zu Teilnehmerinnen. Anliegen zu den Themen Beruf, Vereinbarkeit, Umgang mit Ämtern, aber auch aktuelle persönlichen Fragen, wie z. B. welchen weiteren Berufsweg möchte ich gehen, wie gehe ich achtsam mit mir selbst um und vieles mehr, was Frauen im Ausbildungs- und Berufskontext gerade beschäftigt, haben bei einem persönlichen Termin Platz. KeCKmobil ist auch unterwegs, um den Interessentinnen den Umgang mit dem eigenen Laptop, PC oder Smartphone zu vermitteln.

Beratungen & Workshops

Termine für kostenlose Beratungen können kurzfristig und spontan vergeben werden.
Workshops die Spaß machen, und noch dazu kostenlos. Gibt es das? Auf alle Fälle bei KeCKmobil. Hier wird in Kleingruppen schon ab 3 bis 5 Teilnehmerinnen gelernt und das direkt in der näheren Wohnumgebung der Frauen. Durch die Kleingruppen kann gezielt auf die Wünsche der einzelnen Teilnehmerinnen eingegangen werden.
Die Frauen, die an unseren Workshops teilnehmen, können die Themen auch selbst mitbestimmen, je nach ihren persönlichen aktuellen Anforderungen. Gerne gestaltet KeCK auch für Sie einen Workshop.

Initiative des Frauenreferates Burgenland

KeCKmoil, durchgeführt von ABZ*AUSTRIA, ist ein Projekt des Frauenreferates des Burgenlandes und des europäischen Sozialfonds. Entstanden ist es auf Initiative der Landesrätin Verena Dunst: "Mein Ziel als Frauenlandesrätin ist die stete Verbesserung der Erwerbssituation der Frauen im Burgenland. Dieses Projekt bietet Frauen die Möglichkeit sich weiter zu bilden und sich weiter zu qualifizieren. Ich werde auch zukünftig wieder Projekte zur Integration von Frauen am Arbeitsmarkt fördern und unterstützen. Frauen besitzen viel Potenzial. Das Projekt, KeCKmobil‘ bietet die Chance, dieses Potenzial sichtbar zu machen und weiter zu lernen."

Kontakt

Projekt „KeCKmobil“
ABZ*AUSTRIA
Telefon: 0043 699 166 70 390
Online:www.abzaustria.at/angebote-projekte/keckmobil

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen