Schlaining rüstet für die Jubiläumsfeier "100 Jahre Burgenland"
Neuer Stadtkern in Stadtschlaining

Land Burgenland und Gemeinde Schlaining lassen den Hauptplatz in neuem Glatz erstrahlen
19Bilder
  • Land Burgenland und Gemeinde Schlaining lassen den Hauptplatz in neuem Glatz erstrahlen
  • hochgeladen von Peter Seper

LH Hans Peter Doskozil hat die Weichen für die Jubiläumsausstellung "100 Jahre Burgenland" in Schlaining gestellt.

STADTSCHLAINING. Wer innerhalb der Stadtmauern durch die Friedensstadt flaniert, begegnet an jeder Ecke einem Gefühl von mittelalterlicher Atmosphäre.
Dieses einzigartige Flair will man den künftigen Besuchern der Jubiläumsausstellung "100 Jahre Burgenland" in neuem Glanz bieten. Im Oktober des Vorjahres fuhren die Bagger auf, um den Stadtkern mit neuen Pflastersteinen zu versehen – jetzt in der 1. Maiwoche 2021 ging es mit der Begrünung des neu gestalteten Hauptplatzes in die Zielgerade eines Jahrhundertprojektes, für das Bgm. Markus Szelinger viel Lob und Zuspruch erfährt.

Begegnungszone

Bgm. Markus Szelinger erntet bereits viel Lob für dieses Hauptplatzprojekt
  • Bgm. Markus Szelinger erntet bereits viel Lob für dieses Hauptplatzprojekt
  • hochgeladen von Peter Seper

"Die Burg wird saniert, das Burghotel modernisiert und die Gemeinde leistet zusätzlich mit der modernen Hauptplatzgestaltung, die nahtlos in die mittelalterliche Struktur des Stadtkerns einfließt, ihren Beitrag zum großen Ganzen. Es wird eine Begegnungszone entstehen, in der das einstige "Bankerlsitzen" unter den Bäumen wieder aufleben soll. Als geschlossene Einheit mit moderner Infrastruktur soll sich der Hauptplatz künftig präsentieren und für die traditionellen Christkindlmärkte und Stadtfeste bespielbar sein. Die Pflasterung mit "Recycling-Granit" in allen Farben wurde gemeinsam mit dem Land Burgenland als Straßenerhalter entschieden und soll zusätzlich das Gefühl von Wärme vermitteln", so Bgm. Szelinger.

Klöcher Bau mit dem Ambrosi - Pflasterbetrieb verlegten über 450.000 Pflastersteine
  • Klöcher Bau mit dem Ambrosi - Pflasterbetrieb verlegten über 450.000 Pflastersteine
  • hochgeladen von Peter Seper

Kompetente Ausführung

Für die herausfordernde Bauausführung konnte die Firma Klöcher GmbH gewonnen werden. Mit kompetenter Ausführung, termingerechter Fertigstellung und kooperativer Zusammenarbeit mit dem Projektplaner Karl Scheiner haben Bauleiter Klaus Laschober und sein Team vor Ort viel Herzblut in dieses Projekt gelegt. Mit dem Pflasterbetrieb Ambrosi hat sich die Firma Klöcher den absolut kompetentesten Partner für die Projektausführung ins Boot geholt.

Karl Scheiner plante den Hauptplatz -  die Klöcher GmbH. führte die Bauarbeiten aus
  • Karl Scheiner plante den Hauptplatz - die Klöcher GmbH. führte die Bauarbeiten aus
  • hochgeladen von Peter Seper

Scheiner plante – Klöcher führte aus

"Es war eine echte Herausforderung, das Projekt unter Berücksichtigung der Wünsche des Landes, der Gemeinde sowie der Anrainer zu planen und dabei darauf zu achten, dass das Vorhaben in technischer und auch topografischer Hinsicht ermöglicht werden kann. Die Koordination und Umsetzung mit vielen regionalen Firmen sowie die Zusammenarbeit mit einem kompetenten Klöcher-Team unter Bauleiter Klaus Laschober war im wahrsten Sinne des Wortes mit "Erfolg gepflastert". Der Unterbau, zahlreiche Einbauten sowie die Oberflächenentwässerung waren wesentliche Kriterien, die es in die neue Begegnungszone des historisch gewachsenen Stadtkerns einzuführen galt", so Karl Scheiner.

Werner Glösl (2. von links) soll mit dem Verein "Zukunft Schlaining" den Hauptplatz entsprechend bespielen.
  • Werner Glösl (2. von links) soll mit dem Verein "Zukunft Schlaining" den Hauptplatz entsprechend bespielen.
  • hochgeladen von Peter Seper

450.000 Pflastersteine wurden verlegt

Nach den Plänen von Anna Wickenhauser und der Detailplanung von Karl Scheiner haben die "Ambrosi-Mitarbeiter" ca. 450.000 Pflastersteine fachmännisch in das Gesamtprojekt eingebaut. Obmann Werner Glösl (2. von links) vom Verein "Zukunft Schlaining" hat die Organisation der Revitalisierung des Stadtbrunnens und der Rochussäule übernommen und wird künftig hauptverantwortlich für die Bespielung des modern gestalteten Hauptplatzes inmitten mittelalterlicher Ensembles sein.

Bgm. Markus Szelinger war eine moderne Infrastruktur enorm wichtig
  • Bgm. Markus Szelinger war eine moderne Infrastruktur enorm wichtig
  • hochgeladen von Peter Seper

Infrastruktur war ein wichtiges Kriterium

Die Schaffung von Stationsschächten für Strom und Wasseranschluss, E-Bike-Ladestationen, Trinkwasserbrunnen, eine Lösung für die Wasserführung, genügend Parkplätze, Schattenspender für die "Bankerlsitzer", neue Straßenbeleuchtungen sowie eine gute Infrastruktur für die Platzbespielung waren wesentliche Kriterien.

Folgende regionale Firmen und Subunternehmer haben bei der Umsetzung des Hauptplatzprojektes Stadtschlaining mitgewirkt. Dabei fließt beinahe eine Million Euro in die heimische Wirtschaft - dadurch konnte die Wertschöpfung in der Region gesteigert werden.
Baukoordinator Karl Scheiner lobte die professionelle Zusammenarbeit mit allen Firmen und einer termingerechten Fertigstellung.

• I-Plan GmbH -  Karl Scheiner
• Steinrestaurator Wedenig Klaus
• Ing. Schneemann Andreas, E-Techniker
• Wasserverband Südliches Burgenland
• Ringhofer Installation
• Gärtner: Schiller Markus
• Bundesdenkmalamt
• Dirnbeck Trans Rotenturm
• Klöcher - Baugesellschaft
• Szabo Elektro
• Pflaster: Otto Partik Ges.m.b.H.
Wopfinger
• Schotter Steinbruch Postmann
• Lagerhaus SüdBurgenland
• Ambrosi Tamsweg Pflaster

Mit freundlicher Unterstützung von:

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Wir zahlen dir deine Rechnung zurück! Newsletter abonnieren - Rechnung hochladen und los geht's!
Aktion

Gewinnspiel
Der "Cashback-Mittwoch": wir zahlen deine Rechnung!

Newsletter abonnieren und Geld zurückholen!Beim Bezirksblätter "Cashback-Mittwoch" zahlen wir deine Rechnung! Und zwar jene, die du im burgenländischen Handel oder der burgenländischen Gastronomie bezahlt hast! Natürlich gelten auch Onlinekäufe bei burgenländischen Händlern oder Gastrobetrieben. Hol dir jetzt dein Geld zurück! Wie kann ich gewinnen und meine Rechnung zurückerstattet bekommen? Du musst einfach nur den Newsletter einer der burgenländischen Bezirksblätter-Ausgabe abonnieren (das...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen