Stadtfeuerwehr Pinkafeld
Raupenbagger auf Firmengelände umgekippt

Ein Raupenbagger war umgestürzt.
12Bilder
  • Ein Raupenbagger war umgestürzt.
  • Foto: Stadtfeuerwehr Pinkafeld
  • hochgeladen von Michael Strini

Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte zur Bergung eines Raupenbaggers auf einem Firmengelände zwischen Wiesfleck und Pinkafeld aus.

PINKAFELD. Am Abend des 17. Febers wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Rufempfänger zur Bergung einer Baumaschine auf ein Firmengelände zwischen Pinkafeld und Wiesfleck alarmiert. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem SRF (schweres Rüstfahrzeug), einem RLF (Rüstlöschfahrzeug) und zwölf Mann zum Einsatz aus.
Aus ungeklärter Ursache war auf einem Gelände einer Erdbaufirma ein 27-Tonnen schwerer Raupenbagger von einem Tieflader gefallen und umgekippt. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall glücklicherweise niemand.

Feuerwehr richtete Bagger auf

Die Aufgabe der Stadtfeuerwehr Pinkafeld bestand darin den Bagger wieder aufzurichten. Zuerst wurde versucht die Baumaschine mit der Seilwinde des SRF (8 Tonnen) und dem Einscheren einer losen Rolle (Verdopplung der Zugkraft) wieder aufzustellen. Das RLF sollte mit der zweiten Seilwinde (5 Tonnen) sichern.
"Dieser erste Versuch scheiterte aber am Gewicht (27 Tonnen) der Maschine. Beim zweiten Versuch wurde auch die Winde des RLF eingeschert und zum Ziehen in Stellung gebracht. Das Sichern wurde von einem Lkw der Erdbaufirma übernommen. Dieser zweite Versuch funktionierte. Mit der Zugkraft von ca. 24 Tonnen konnte der Bagger langsam wieder aufgestellt werden", berichtet die Stadtfeuerwehr Pinkafeld.

Nach ca. zwei Stunden war der Einsatz beendet und es konnte wieder eingerückt werden. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld bedankt sich bei der Erdbaufirma für die gute Zusammenarbeit.

Autor:

Michael Strini aus Oberwart

Michael Strini auf Facebook
Michael Strini auf Instagram
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen