EU-Abgeordneter Christian Sagartz steht Rede und Antwort
Europa in die Gemeinden bringen

Heinz Gyaky, Adella Glocknitzer, Christian Sagartz und Georg Rosner beim Touraktakt in Oberwart
25Bilder
  • Heinz Gyaky, Adella Glocknitzer, Christian Sagartz und Georg Rosner beim Touraktakt in Oberwart
  • hochgeladen von Peter Seper

BEZIRK OBERWART. Zuhören, Probleme richtig einschätzen und mehr Menschen für europäische Themen gewinnen - darum geht Christian Sagartz auf Tour durch die Gemeinden. Fixer Bestandteil der Tour sind Treffen mit Gemeinderäten sowie eine öffentlich eingeladene Sprechstunde für alle Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger. Start der Tour war am 2. August in Markt Allhau im Bezirk Oberwart.

Christian Sagartz geht auf Burgenland-Tour um die EU in die Gemeinden zu bringen
  • Christian Sagartz geht auf Burgenland-Tour um die EU in die Gemeinden zu bringen
  • hochgeladen von Peter Seper

Zum Tour-Start standen auch 2. Landtagspräsident Georg Rosner, EU-Gemeinderätin Adella Glocknitzer und EU-Gemeinderat Heinz Gyaky in Oberwart Rede und Antwort.

Wie schaut das Europa der Zukunft aus?

„Was muss sich in der Europäischen Union ändern, damit wieder mehr Menschen an sie glauben? Wie kann das Burgenland weiterhin von europäischen Möglichkeiten und Mitteln profitieren? Wie schaut das Europa der Zukunft aus?“, diese beispielhaften Fragen nennt der Europa-Abgeordnete Sagartz, die er in vielen Gesprächen gemeinsam mit Europa-Interessierten beantworten will. Unter dem Motto „Europa in die Gemeinde bringen“ fährt seine Tour quer durchs Land. Zum Start macht er Station in folgenden 10 Gemeinden: Markt Allhau, Oberpullendorf, Weichselbaum, Neuberg, Stinatz, St. Andrä, Eltendorf, Strem, Eisenstadt und Loipersdorf-Kitzladen.

„Ein Gespür für die Anliegen und Probleme der Burgenländerinnen und Burgenländer beweisen unsere Bürgermeister, Vizebürgermeister und Gemeinderäte jeden Tag. Gemeinsam mit ihnen möchte ich auch europäische Themen und Schwerpunkte direkt in die Ortsteile und Dörfer bringen“, so Sagartz.
Auf dem Programm stehen daher auch Besuche von Betrieben, Landwirten und öffentlichen Einrichtungen, die von europäischen Förderungen profitiert haben.

Bgm. 2. LT-Präs. Georg Rosner mit Heinz Gyaky - Gemeinderat Bad Tatzmannsdorf
  • Bgm. 2. LT-Präs. Georg Rosner mit Heinz Gyaky - Gemeinderat Bad Tatzmannsdorf
  • hochgeladen von Peter Seper

Rosner: Viele Oberwarter Projekte erst durch Geld aus Europa möglich

Gerade das Burgenland hat in den vergangenen 26 Jahren enorm von der Europäischen Union profitiert. „Trotzdem scheint uns Europa oftmals fern und unerklärlich. Ich freue mich und danke Christian Sagartz, dass er als Europa-Abgeordneter eine Tour startet, um Europa in die Gemeinden zu den Menschen zu bringen“, erklärt der 2. Landtagspräsident und Bürgermeister von Oberwart Georg Rosner und betont: „Auch in Oberwart konnten viele Projekte erst durch finanzielle Mittel der Europäischen Union umgesetzt werden. So wurden zum Beispiel die Adaptierung des OHO Oberwart oder das Kinocenter hinter dem Einkaufszentrum Oberwart mit finanzieller Hilfe aus Europa umgesetzt.“

EU-Gemeinderäte sind Ansprechpartner vor Ort

Heinz Gyaky, Adella Glocknitzer -EU-Gemeinderäte aus Bad-Tatzmannsdorf und Bildein
  • Heinz Gyaky, Adella Glocknitzer -EU-Gemeinderäte aus Bad-Tatzmannsdorf und Bildein
  • hochgeladen von Peter Seper

Eine besondere Rolle kommt den Europa-Gemeinderäten zu. Gemeinsam sollen Anliegen und Ideen nach Europa getragen werden.
„Europa beginnt in der Gemeinde. Das Projekt der Europa-Gemeinderäte ist einzigartig in der Europäischen Union. Im Burgenland gibt es im Bundesländervergleich mit Abstand den höchsten Anteil an Europa-Gemeinderäten österreichweit“, erklärt Christian Sagartz. Adella Glocknitzer und Heinz Gyaky stehen als EU-Gemeinderäte stellvertretend für viele ehrenamtliche Unterstützer des Projekts in den burgenländischen Gemeinden.

„Bildein hat seit dem EU-Beitritt Österreichs durch großzügige Förderungen viele Projekte verwirklicht. Die Tour von Europa-Abgeordneten Christian Sagartz ist wichtig damit, auch weiterhin unsere Anliegen in Brüssel Gehör finden“, so EU-Gemeinderätin Adella Glocknitzer. „Für mich ist die Europäische Union eine Erfolgsstory, die seinesgleichen sucht. Vieles kann man noch verbessern, vieles wurde schon verbessert, aber es ist unheimlich wichtig, diese Erfolgsgeschichte auch in die Köpfe der Menschen zu bringen“, so EU-Gemeinderat Heinz Gyaky.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen