01.11.2017, 00:00 Uhr

Die Bezirksrundschau Oberwart (BRO) schrieb ...

… vor 24 Jahren


Spatenstich für neues Feuerwehrhaus in Oberwart

Am 26. September fand in der Graf Erdödystraße (ehemaliger Schlachthof) gegenüber der BEWAG der Spatenstich zum Neubau des Feuerwehrhauses statt. In vier Jahren Bauzeit soll das 25 Millionen Schilling Projekt, von DI Hans Gangoly und Architekt Gustav Schneller geplant, aus dem Boden gestampft werden.
1,5 Millionen Schilling trägt die Feuerwehr, 7 Millionen das Land Burgenland und den Rest die Stadtgemeinde Oberwart zur Realisierung des Bauvorhabens bei.
Die Planung dieses Bezirksstützpunktes umfasst zehn Garagen, Schulungsräume, eine Einsatzleitzentrale und Räumlichkeiten für das Bezirkskommando. Nachdem die Stadtfeuerwehr unter akuter Raumnot leidet, wird eine etappenweise Fertigstellung in Auge gefasst. Vorerst soll einmal die Fahrzeughalle in Betrieb genommen werden.


… vor 13 Jahren


Historische Medaille

Einen Riesenerfolg gab es für die LZ Omaha-Athletin Sonja Zinkl bei der Weltmeisterschaft der Mountainbike-Orientierer in Australien. Im Staffelbewerb fuhr sie mit ihren Teamkolleginnen Michaela Gigon und Nicole Senft auf Platz 2 und eroberte damit die Silbermedaille. Für die junge Südburgenländerin ging somit ein Traum in Erfüllung.
Zinkl holte mit diesem Staffelerfolg eine historische Medaille für den Burgenländischen OL-Verband. In der Kombination Mountainbike und Orientierungslauf fand Zinkl ihre ideale Sportart. Bereits 2003 erreichte sie mit ihren Kolleginnen beim MTBO-Weltcup in Polen einen 3. Platz. Im Winter holte sich Zinkl den Staatsmeistertitel im Ski-OL, wobei sie einmal mehr ihr großes Allroundtalent im Ausdauersport und Orientieren unter Beweis stellte. Kerstin Wieser und Klaus Lagler vom HSV Pinkafeld, die beide im Einzelbewerb für Österreich an den Start gingen, erreichten Platz 34 und Platz 40 .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.