21.11.2017, 07:36 Uhr

Vorbereitung für Katastropheneinsatz: Pinkafelder Feuerwehrmann beim Environmental Emergencies Training der UN

Vor Kurzem luden die United Nations zum “ Environment and Emergencies Training Course” nach Slowenien. 24 Expertinnen und Experten aus dem Umweltbereich haben daran teilgenommen. Auch ein burgenländischer Feuerwehrmann war dabei.

Das Training hat Experten aus dem Umweltbereich und Katastrophenmanager darauf vorbereitet, im Katastrophenfall weltweit als Umweltexperten eingesetzt werden zu können. Als erster Österreicher konnte der Pinkafelder Abschnittsfeuer-wehrkommandant Dr. Michael Halwachs teilnehmen. Seit fast einem Jahrzehnt ist Michael Halwachs im Bereich des internationalen Zivil- und Katastrophenschutzes tätig. „Aus- und Weiterbildungen in diesem Bereich bilden eine wesentliche Grundlage um auf die immer komplexeren Bedrohungslagen rechtzeitig und richtig reagieren zu können. Der Erfahrungsaustausch auf internationaler Ebene und gemeinsame Übungen leisten einen erheblichen Beitrag um bei Katastrophen bzw. Großschadensereignisse bestmöglich vorbereitet zu sein, so Michael Halwachs.“
Organisiert wurde die Schulung mit Hilfe finanzieller Mittel der Abteilung für Zivilschutz und Humanitarian Aid Operations (ECHO)der Europäischen Kommission und wurde als Partnerschaft zwischen ECHO, dem slowenischen Zivilschutz, UN Environment sowie OCHA (United Nations Office for the Coordination of Humanitarian Affairs) implementiert.
Das Feedback der Teilnehmerinnen und Teilnehmer fiel durchwegs positiv aus: 91 % erklärten sich bereit, im Ernstfall als Umweltexperten entsandt zu werden.Besonders begeistert zeigten sie sich vom Environmental Assessment Tool und den Disaster Waste Management Guidelines, die in einer Simulationsübung des slowenischen Zivilschutzes zum Einsatz kamen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
1 Kommentarausblenden
1.403
Désirée Tinhof aus Eisenstadt | 29.11.2017 | 17:11   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.