22.11.2016, 11:27 Uhr

Gmoa and more: Weiterbildung für junge Gemeinderäte im Burgenland

Theresa Krenn (Landesstellenleiterin Dr. Karl Renner Institut Burgenland), Thomas Gerbafczits (SPÖ Litzelsdorf), Caroline Pavitsits (Landessekretärin Sozialistische Jugend Burgenland) (Foto: Sozialistische Jugend Burgenland)

Die gemeinsam mit dem Renner Institut, dem Gemeindevertreterverband und der Sozialistischen Jugend Burgenland gegründete Gmoa and More Akademie geht in die dritte Runde.

LITZELSDORF. In sechs Modulen von Oktober 2016 bis März 2017 soll jungen GemeinderätEN und Anwärtern auf den Gemeinderat das politische Handwerk in der Gemeinde nähergebracht werden. Die Schulungen finden jeden Samstag an einem anderen Ort von Eisenstadt bis Stegersbach statt. "Die Akademie vermittelt Wissen und Skills für eine junge und zukunftssichere Gemeindepolitik“, sagt Teilnehmer Thomas Gerbafczits aus Litzelsdorf.

Schwerpunkte setzen
Ein besonderer Fokus wird heuer auf die Gemeinderatswahlen 2017 gelegt. „Die Akademie bietet uns eine Plattform, um uns mit anderen Gemeinderäten zu vernetzen und unseren Horizont zu erweitern. So können wir erfolgreich umgesetzte Ideen für die eigene Gemeinde sammeln und umsetzen“, so Gerbafczits. Ziel dieser Akademie ist es, jungen Menschen fachliche, politische und soziale Kompetenzen zu vermitteln. Mit diesem Programm wird ein Meilenstein für erfolgreiche Jugendarbeit in den burgenländischen Gemeinden gesetzt.

Ganz Burgenland
21 Teilnehmer aus dem ganzen Burgenland nehmen am Bildungsprogramm der Sozialistischen Jungend teil. In sechs Modulen werden die wichtigsten Bereiche der Gemeindepolitik nähergebracht, darunter Sozialdemokratie Gestern und Heute, Presse-, und Öffentlichkeitsarbeit, Rhetorik oder Jugendarbeit in der Gemeinde. „Die Akademie vermittelt Wissen und Skills für eine zukunftssichere Gemeindepolitik“, so SJ Landessekretärin Caroline Pavitsits.

Junge Politiker von morgen
Die Zielgruppe der Gmoa and More Akademie sind Jugendliche zwischen 16 und 28 Jahren, die Ihre Umgebung maßgeblich mitgestalten möchten. Alle Teilnehmer haben Funktionen auf kommunaler Ebene inne oder streben dies an. Erfahrene Vortragende vermitteln den Jugendlichen ihr Wissen in interessanten Workshops.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.