12.02.2018, 08:27 Uhr

Gute Leistung der Oberwart Gunners war gegen Lions zu wenig

Sebastian Käferle konnte bis zur Pause die Lions auf Distanz halten, am Ende gab es trotz viel Kampf eine klare Heimniederlage. (Foto: Attila Farkas)

Am Ende entschied die Routine zugunsten der Gäste aus Traiskirchen beim 72:85.

OBERWART. Die Oberwart Gunners zeigten gegen die Traiskirchen Lions über weite Strecke eine sehr gute Leistung, am Ende fehlten aber Routine und vor allem Denzel Gregg für eine Überraschung.
Die Gunners starteten beim Volksbank-Patronanzspiel gut ins Spiel. Nach fünf Minuten musste nach einem unsportlichen Foul von Andjelkovic Denzel Gregg verletzt ins Krankenhaus. Er wird mit einer schweren Rippenprellung zumindest zwei Wochen ausfallen, auch Jakob Szkutta verletzte sich beim Abschlusstraining am Knöchel.
Die Gunners bauten dennoch zunächst ihren Vorsprung auf 20:12 aus. Mit einem 25:20 ging es ins zweite Viertel. Dort zogen die Oberwarter auf zehn Punkte davon, doch die routinierten Lions kamen bis zur Pause wieder heran. Ein Dreier von Wolf rettete mit der Sirene aber eine 49:46-Halbzeitführung für Oberwart.

Routine gewann das Spiel

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischten die Gäste, doch die Gunners bleiben dran und nach dem Ausgleich zum 58:58 schaffte Blazevic die abermalige Führung. Die Lions drehten erneut das Spiel und gingen mit einem 64:62-Vorsprung in den Schlussabschnitt.
Dieser ist von vielen Zweikämpfen geprägt. Die größere Routine der Traiskirchner kam immer mehr zum Tragen. Oberwart konnte zwischendurch verkürzen, doch die Fehler häuften sich. Am Ende jubelten die Lions über einen letztlich klaren 85:72-Sieg in Oberwart.
Werfer Gunners: Dabney 19, Wolf 13, Poljak 12, , Blazevic 8, Käferle 8, White 8, Gregg 2, Schuecker 2
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.