17.11.2016, 15:10 Uhr

Gütesiegelverleihung an vamos aus Markt Allhau

Marion Opitz-Leopold (Mitte) nahm die Auszeichnung für vamos aus den Händen von Sozialminister Alois Stöger (2.v.l.) und AMS-Chef Johannes Kopf (re.) entgegen. Agnes Steinberger von der Quality Austria (li.), Manuela Vollmann und Judith Pühringer von arbeit plus freuten sich mit. (Foto: www.annarauchenberger.com /Anna Rauchenberger)

Das Siegel steht für die Einhaltung hoher Qualitätsstandards bei der Integration langzeitbeschäftigungsloser Menschen ins Erwerbsleben.

MARKT ALLHAU/WIEN. Am 16. November 2016 kamen im „Red Room“ des Arbeitsmarktservice Österreich in Wien Vertreter von Sozialen Unternehmen, Sozialministerium, Arbeitsmarktservice, arbeit plus und Quality Austria zusammen. In Anwesenheit von Sozialminister Alois Stöger und AMS-Chef Johannes Kopf erhielten heuer insgesamt zehn Soziale Unternehmen das „Gütesiegel für Soziale Unternehmen“, darunter auch Vamos aus Markt Allhau.

Siegel steht für Qualität

„Das Gütesiegel zeigt nach Außen, dass man sich der Qualität verschrieben hat. Zweitens steckt in dem Siegel selbst eine besondere Qualität. Diese besteht darin, dass nicht allein kaufmännische Kennzahlen, sondern auch die Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Vordergrund stehen. Drittens hat die jahrelange Zusammenarbeit mit unseren Partnern AMS und Quality Austria eine besondere Qualität“, sagt Manuela Vollmann, Vorstandsvorsitzende von arbeit plus.

Unverzichtbares Kernelement

„Soziale Unternehmen verbinden wirtschaftliches Handeln mit sozialen Zielsetzungen und bieten jährlich zehntausenden Menschen, die es am Arbeitsmarkt besonders schwer haben, neue Perspektiven auf Beschäftigung und die Chance auf eine (Wieder-)Eingliederung ins Erwerbsleben. Damit sind sie ein unverzichtbares Kernelement der österreichischen Arbeitsmarktpolitik“, sagt Sozialminister Alois Stöger. „Wir schätzen das große Engagement der Sozialen Unternehmen Österreichs für die Einhaltung hoher Qualitätsstandards bei der Integration langzeitbeschäftigungsloser Menschen sehr“, betonte AMS-Vorstand Johannes Kopf

Genaue Auseinandersetzung

Für vamos-Geschäftsführer Gerhard Kuich "zwingt das Gütesiegel zu einer Beschäftigung mit internen Strukturen, Prozessen und der Außenwirkung, vor dem man sich in dieser Intensität sonst vielleicht lieber drücken würde." Der Verein bietet von Spielzeugverkauf, Essen auf Rädern, Gartenpflege, Bürodienstleistungen oder auch Reinigungs- und Bügelservice vieles an. Heute wird vamos zum Sprungbrett für Langzeitbeschäftigungslose und benachteiligte Menschen mit und ohne Behinderungen sowie WiedereinsteigerInnen. Vamos ist übrigens Spanisch für: "Gehen wir!" bzw. im übertragenen Sinn: "Packen wir es an!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.