Ein Weg des Glaubens und der Kultur

Pilgern und Weitwandern wird immer beliebter. Das Bildungshaus beteiligte sich an einem neuen Projekt.
  • Pilgern und Weitwandern wird immer beliebter. Das Bildungshaus beteiligte sich an einem neuen Projekt.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Hans Ebner

OSTTIROL (red). Das Bildungshaus Osttirol hat gemeinsam mit der Italienischen Gemeinde Schio, der Diözese Vicenza und der Provinz Udine über den EU­Fördertopf Interreg das Projekt „Ein grenzüberschreitender Weg des Glaubens und der Kultur – Romea Strata“ umgesetzt.

Die Romea Strata gehört zum antiken und religiösen Wegenetz, welches von Nordeuropa nach Rom führte. Dieses Wegenetz kreuzt auch andere bedeutende Pilgerrouten Mittel­ und Osteuropas, wie etwa den Jakobsweg.
Im Projekt geht es um die Erarbeitung eines religiös­geschichtlich­kulturellen Themenweges und die Inwertsetzung der natürlichen, kulturellen und religiösen Gegebenheiten vor Ort. Ziel ist es, zu einem nachhaltigen und umweltfreundlichen Slow­Tourismus beizutragen und den Natur­ und Kulturraum schonend und wertschätzend zu nützen.
Das Bildungshaus Osttirol konnte unter anderem eine fundierte Pilgerbegleiterausbildung beisteuern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen