Stellenbesetzung am BKH
"Ich bin wirklich völlig perplex"

Gernot Walder betreibt ein Labor im Villgratental. Von den BKH Aufträgen ist er abhängig.
  • Gernot Walder betreibt ein Labor im Villgratental. Von den BKH Aufträgen ist er abhängig.
  • Foto: Brunner Images
  • hochgeladen von Hans Ebner

Dr. Gernot Walder wurde als Hygieniker am BKH Lienz abgelöst. Mit möglicherweise weitreichenden Folgen.

LIENZ/VILLGRATEN. Das Bezirkskrankenhaus Lienz hat einen neuen Hygienebeauftragten. Diese Meldung fände in der Regel in einer kleinen Randspalte Platz. Allerdings machen die Hintergründe, wie es zu der Neuausschreibung der Position kam, daraus eine durchaus pikante Geschichte.

Keine guten Freunde

Die Hauptakteure in der Positionsposse sind der Obmann des Krankenhausverbandes Andreas Köll und der Villgrater Arzt Dr. Gernot Walder. Letzterer war die letzten Jahre der Hygienebeauftragte im BKH Lienz. Am 12. Februar wurde diese Stelle jedoch ausgeschrieben.
Zwischen Köll und Walder herrscht seit längerem ein Zerwürfnis. Dass diese Vorgeschichte ein Grund für die Demontage Walders war, bestreitet der Matreier Bürgermeister auf Nachfrage. "Das hat überhaupt nichts mit irgendwelchen - von wem auch immer vermuteten -‚Verschwörungen‘ oder persönlichen Befindlichkeiten zu tun, sondern ausschließlich mit unseren gesetzlichen Verpflichtungen, eine zeitgemäße Krankenhaushygiene ordentlich zu gewährleisten", so Köll.
Die Liste Fritz sieht das völlig konträr: "Köll hat Dr. Walder aus dem Bezirksspital rausgemobbt. Wie immer hat Köll die eigenen Interessen an erste Stelle gesetzt und stur seinen Kleinkrieg gegen einen renommierten Mediziner durchgezogen. Mitten in der Coronakrise bekommt das Lienzer Spital einen neuen Hygienebeauftragten. Was bleibt ist ein mehr als fahler Beigeschmack und zahlreiche offene Fragen", ärgern sich die Landtagsabgeordneten Andrea Haselwanter-Schneider und Markus Sint.

Stelle schnell vergeben

Gegenüber den Bezirksblättern betont Andreas Köll, dass er als Verbandsobmann nicht mit Werkverträgen befasst sei und dies die Aufgabe des Ärztlichen Direktors Dr. Martin Schmidt sei. Dieser ging nicht auf detaillierte Fragen ein, sondern meldete sich via Aussendung. "Der Gemeindeverbandsausschuss hat zwar ursprünglich einen neuen Werkvertrag einstimmig beschlossen, dieser wurde jedoch, trotz mehrerer Besprechungen und Gesprächsangebote von Gernot Walder nicht akzeptiert", so Schmidt.
Während noch Verwunderung herrschte, warum man mit Walder, der auf seinem Gebiet eine unbestrittene Kapazität ist, keine Einigung fand, schuf man am Krankenhaus indes Fakten. Nur sechs Tage nach der Ausschreibung wurde am Donnerstag vergangener Woche Dr. Dritan Keta zum Hygienebeauftragten Arzt für das BKH Lienz bestellt.  Vorerst interimistisch, da die Ausschreibung weiter läuft. Und noch eine Ausschreibung wird es geben. Auch externe Laborleistungen wie sie unter anderem von Walder im Villgratental für das BKH erbracht wurden, werden neu ausgeschrieben.
Zu viele Seitenhiebe befindet die Liste Fritz: "Es ist das politische Credo von Andreas Köll, seine Muskeln spielen zu lassen und allen zu zeigen, dass er immer noch alle Fäden im Bezirk in der Hand hat. Wir werden jedenfalls eine Landtagsanfrage einbringen und wollen vom zuständigen Landesrat Tilg wissen, was er mit dem Bezirksspital Lienz vorhat, wer die Fäden zieht und wie die Gesundheitsversorgung weiterhin sichergestellt werden soll."

Ungewisse Zukunft

Und was sagt der Hauptbetroffene dazu? Walder ist nach eigenen Angaben perplex. "Ich habe einen modifizierten Vertrag erhalten, darin Änderungen vorgenommen und ihn unterschrieben retourniert. Seither habe ich nichts mehr gehört. Dann erfahre ich zuerst von der Ausschreibung und wenig später von der Neubesetzung. Ich bin perplex", so Walder. Mittelfristig sieht er für sein Labor im Villgratental kaum Überlebenschancen, da man von den BKH-Aufträgen abhängig sei. "Momentan sind wir wegen Corona gut ausgelastet. Aber die Pandemie hat ein Ablaufdatum und wie es danach weitergehen soll, kann ich jetzt nicht sagen", erklärt Gernot Walder resignierend.

Glauben Sie, dass die Verantwortlich am BKH richtig handeln?
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen