Kirchenaustritte leicht gesunken

Die Zahl der Kirchenaustritte in Osttirol ist im vergangenen Jahr leicht gesunken.
  • Die Zahl der Kirchenaustritte in Osttirol ist im vergangenen Jahr leicht gesunken.
  • Foto: fotolia/sanders
  • hochgeladen von Hans Ebner

OSTTIROL (ebn). Positive Zahlen vermeldet die Diözese Innsbruck bei ihren Mitgliedern. Kehrten im Jahr 2015 noch 3.492 Katholiken in Tirol der Kirche den Rücken zu, waren es im vergangenen Jahr 3.379. Dies bedeutet einen Rückgang von minus 3,2 Prozent.

Auch im Bezirk Lienz gibt es einen positiven Trend. Im letzten Jahr traten 221 Männer und Frauen aus der Kirche aus. Im Jahr 2015 waren es noch 235 - dies entspricht einem Rückgang von 5,96 Prozent. Die Zahl der Katholiken in Osttirol sinkt allerdings auch. Insgesamt 43.843 Menschen bekennen sich zu diesem Glauben. 2015 waren es 44.390.

Tirolweit gab es im vergangenen Jahr einen Anstieg bei den Wiedereintritten (Reversionen). 382 Menschen sind wieder in die Kirche eingetreten, das ist ein Plus von 8,22 Prozent. „Die jährliche Zunahme an Wiedereintritten ist erfreulich. 2016 ist mit 382 Wiedereintritten ein neuer Höchststand erreicht. Zwar machen die Wiedereintritte die Austritte nicht wett, aber es zeigt sich ein erfreulicher Trend, dass auch eine Rückkehr in die Kirche immer öfter in Betracht gezogen wird.“ Auffallend bei den Reversionen ist die Altersstruktur: Nahezu zwei Drittel der Menschen, die wieder in die Kirche eintreten, sind zwischen 21 und 40 Jahre alt", erklärt Seelsorgeamtsleiterin Elisabeth Rathgeb.

"In Zeiten, die verunsichern oder ängstigen, spüren wir besonders deutlich, wie wichtig Werte, Grundsätze und Strukturen sind, die dem einzelnen Menschen Orientierung und Sicherheit geben. Eine christliche Prägung des Landes lässt sich nur durch ein stärkeres Praktizieren erreichen", so Diözesanadministrator Jakob Bürgler

Autor:

Hans Ebner aus Osttirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.