FWZ Osttirol: Stark und zukunftsfähig
Vereine und Freiwillige in der Corona-Krise

Über 300 Freiwillige engagieren sich insgesamt im Freiwilligenzentrum Osttirol.
  • Über 300 Freiwillige engagieren sich insgesamt im Freiwilligenzentrum Osttirol.
  • Foto: FWZ Osttirol
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

Rund sieben Monate nach Aufkommen von Covid-19 zieht das Freiwilligenzentrum (FWZ) Osttirol Bilanz: Eine flexible Organisation und das große Engagement einer zunehmenden Zahl ehrenamtlicher Helfer ermöglichte es den Verantwortlichen, vielen Menschen unkompliziert zur Seite zu stehen.

OSTTIROL (red). „Ziel der Freiwilligenpartnerschaft Tirol ist es, das funktionierende, unverzichtbare Netz des freiwilligen Engagements zu stärken und zukunftsfähig zu gestalten. Dies ist eine Maxime der zehn Tiroler Freiwilligenzentren. Die Umsetzung ist dem Freiwilligenzentrum Osttirol während der Corona-Zeit mehr als gelungen", erklärt die Osttiroler Freiwilligenkoordinatorin Alexandra Harles.
Einige geplante Aktionen konnten anfangs nicht stattfinden, darunter die Freiwilligenwoche und andere regelmäßige Treffen, die Vorlesetage und -woche und auch das Frauencafé MITTENDRIN – ein Treff für „Frauen aller Kulturen“ – musste abgesagt werden. Doch man stellte sich rasch darauf ein: Die Verantwortlichen – allen voran Andrea Fink als Koordinatorin aller zehn Tiroler Freiwilligenzentren – vernetzten sich digital über die Meeting-Software ZOOM und erhielten so einen Überblick, wem wo am besten geholfen wäre.

Über 300 Freiwillige

"Allein 38 neue Helfer meldeten sich nach einem Aufruf, über 300 freiwillige Osttiroler engagieren sich insgesamt im Freiwilligenzentrum Osttirol ehrenamtlich für andere", berichtet Harles. So konnten viele Menschen jeden Alters an diversen Aktionen teilhaben, darunter am Onlineprojekt „Osttiroler lesen für Osttiroler“. Die Bücherei in Außervillgraten stellte beim digitalen Lesehoagascht interessante Buchtitel vor. Andere Freiwillige nähten Mund-Nasen-Masken für soziale Einrichtungen und kleine Geschäfte. Dazu kamen Hol- und Bringdienste für Menschen, die zur Risikogruppe zählen – auch in Zusammenarbeit mit den Nahversorgern und Gemeindetaxis.

Zusammenhalt und Flexibilität

Bernhard Oberschneider, unter anderem zuständig für den Sozialladen „Kraut & Rüben“ in Matrei, zieht ein positives Fazit: „Es gab viel zu organisieren, um die geforderten Maßnahmen umzusetzen. Eines hat Covid-19 aber gezeigt, und zwar dass durch den Zusammenhalt und die Flexibilität der vielen Freiwilligen, aber auch Hauptberuflichen, doch vieles möglich war, was man sich zuvor gar nicht vorstellen konnte.“

Freiwilligenarbeit als Kit der Gesellschaft

Alle halfen und helfen zusammen. Seien es Freiwillige aus dem Kreis der Jungbauern oder der Landjugend, von den Feuerwehren oder den Schützenkompanien. Und waren einige anfangs spontan dabei, dürfen die Osttiroler mittlerweile dauerhaft auf sie zählen. So ziehen auch Mitglieder von Nachbarschaftsvereinen und Sozialausschüssen und sogar Firmlinge aus einzelnen Pfarreien an einem Strang. „Die Freiwilligenarbeit ist der Kit unserer Gesellschaft“, so Harles. „Für mich ist es jeden Tag aufs Neue eine Freude mit so vielen motivierten, empathischen und kreativen Menschen zusammenzuarbeiten. Gemeinsam mit den Ansprechpartnern in den Einsatzstellen haben wir die Krise bis jetzt gut gemeistert und uns den neuen Herausforderungen gestellt. Ich hoffe sehr, dass es auch weiter gelingen wird.“

Weitere Lokalnachrichten aus Osttirol

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen