Kommentar

In der Gemeinderatssitzung vom vergangenen Freitag wurden die Weichen für das umstrittene Fachmarktzentrum am südlichen Rand von Matrei gestellt. Konkret geht es um ein 1.500 Quadratmeter großes Einkaufszentrum, in dem ein Schuhgeschäft, eine Drogeriekette und ein Textilgeschäft Platz finden sollen. Die Matreier Liste ist strikt dagegen und befürchtet ein Aussterben des Ortskerns. Bürgermeister Andreas Köll wirft seinem politischen Gegenspieler Oswald Steiner vor, eine Verhinderungspolitik zu betreiben. Köll ist ein Alphamännchen - Steiner auch. Was passiert, wenn sich zwei solche Männer ins Gehege kommen, sah man vergangenen Freitag. Die beiden Listenführer verzettelten sich in heftig geführten Wortduellen und untergriffigen Sticheleien. Eine konstruktive Diskussion war unmöglich. Ein Gemeinderat traf den Nagel auf den Kopf: „Wenn uns jemand zuschaut, wie wir miteinander umgehen. Es ist zum Schämen.“ Die politische Arbeit der Matreier Liste gleicht einem Kampf gegen Windmühlen. Es wird beantragt, nachgefragt und diskutiert. Bürgermeister Köll hat mit der absoluten im Rücken jedoch immer das letzte Wort. So zog sich der Satz „Matreier Liste dagegen - Bürgermeisterliste dafür“ wie ein roter Faden durch die gesamte Sitzung.

Autor:

Hans Ebner aus Osttirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.