Online Umfrage
ÖGB Lienz ruft Beschäftigte auf, ihre Meinung zu sagen

ÖGB-Regionalvorsitzender Willi Lackner
  • ÖGB-Regionalvorsitzender Willi Lackner
  • Foto: ÖGB-Tirol
  • hochgeladen von Hans Ebner

Rund 4.500 BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen setzen sich in Tirol für die Belange ihrer Kollegen ein. In Osttirol gibt es insgesamt 33 Betriebsratskörperschaften mit in Summe 355 BetriebsrätInnen.

OSTTIROL. „Unfaire Arbeitsbedingungen, schlechtes Betriebsklima, KollegInnen in der Krise: Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten versuchen ArbeitgeberInnen oft, den Druck auf die ArbeitnehmerInnen abzuwälzen. Umso wichtiger ist eine starke Stimme im Betrieb, der die Interessen der Beschäftigten bündelt und kommuniziert: der Betriebsrat“, unterstreicht ÖGB-Regionalvorsitzender Willi Lackner die Bedeutung der innerbetrieblichen Vertretung.

Wie wichtig starke BetriebsrätInnen in den Betrieben sind, untermauert auch das neue „Strukturwandelbarometer 2021“ - eine Studie im Auftrag des ÖGB und der Arbeiterkammer. Über 2.100 BetriebsrätInnen haben österreichweit im Jänner des heurigen Jahres daran teilgenommen. Fast jedes zweite Unternehmen, 46 Prozent, hat laut den BetriebsrätInnen mit negativen Folgen aufgrund der Pandemie zu kämpfen. Um die Folgen der Ausnahmesituation abzufedern bzw. gut durch die Krise zu kommen, haben die Betriebe erneut auf Homeoffice (89 Prozent der Unternehmen), den Abbau von Urlaub oder Gutstunden (78 Prozent) und Kurzarbeit (61 Prozent) gesetzt. „In fast jedem dritten Betrieb, wo BetriebsrätInnen sehr gut eingebunden sind, hat es während der Kurzarbeit sogar mehr Geld gegeben – die Unternehmen haben dort freiwillige Aufzahlungen geleistet“, informiert Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth.

Laut Arbeitsverfassungsgesetz ist in Betrieben ab fünf Beschäftigten auf Initiative der ArbeitnehmerInnen eine Belegschaftsvertretung zu wählen. In Tirol haben neun der zehn größten Betriebe einen Betriebsrat, insgesamt rund 4.500 BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen vertreten in Tiroler Betrieben die Interessen ihrer ArbeitskollegInnen. „Auch der Betrieb und die Geschäftsleitung profitieren von einem Betriebsrat: Das Arbeitsklima ist nachweislich besser, die Beschäftigten sind gesünder, ein Betriebsrat schafft Vertrauen und ist umfassender Kommunikator, erklärt  Wohlgemuth.

Online Umfrage

Mitarbeiter werden dazu aufgerufen, ihre Meinung zu sagen und im Rahmen einer österreichweiten Online-Umfrage mitzuteilen, wie es aktuell um die Fairness in den Betrieben bestellt ist. Danach sollen engagierte ArbeitnehmerInnen nach dem Motto „Sei du die starke Stimme“ motiviert werden, ihren KollegInnen in diesen schwierigen Zeiten noch stärker zur Seite zu stehen und einen Betriebsrat zu gründen.
Nähere Informationen zur Kampagne gibt es hier

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen