Daniela Flickentanz
Zarte Stimme, starke Frau

Die Wiener ChansonPop Sängerin Daniela Flickentanz überzeugt mit eigenen Songs, die unter die Haut gehen.
4Bilder
  • Die Wiener ChansonPop Sängerin Daniela Flickentanz überzeugt mit eigenen Songs, die unter die Haut gehen.
  • Foto: by Dominik
  • hochgeladen von Patricia Hillinger

Ihre Musik ist so individuell wie ihr Künstlername: ChansonPop-Sängerin Daniela „Flickentanz“ möchte ihr deutschsprachiges Debütalbum mithilfe eines Crowdfunding-Projekts finanzieren und konnte mit Charm und Eifer bereits zahlreiche Unterstützer für sich gewinnen.

OTTAKRING. Schon als kleines Mädchen wollte die Ottakringerin die Kindersingschule besuchen und machte bei diversen Chorprojekten mit.
"Trotz meiner Liebe zur Musik habe ich mich nach meiner Reifeprüfung gegen ein musikalisches Studium entschieden. Ich wollte lieber etwas Handfestes lernen und habe dann Sozialarbeit studiert", erklärt die Frohnatur. Um ihre Stimme auch anderweitig einsetzen zu können, absolvierte sie 2015 berufsbegleitend ein Sprechtraining. Die Musik ließ sie allerdings nie los.  

Seit 2010 schreibt Daniela Flickentanz Lieder in ihrer Muttersprache Deutsch. Der Wunsch, ihre eigenen Songs einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, wurde dabei laufend stärker. So hat sie 2014 ihre erste EP (Extended Play) als "Flickentanz" veröffentlicht.

"Uncool und aufgeweckt"

Der Live-Mitschnitt mit ausschließlich selbst geschriebenen Nummern ist in limitierter Stückzahl erschienen und ihr ganzer Stolz. Was ihr Projekt so besonders macht? "Dass ich nicht versuche, cool zu sein, sondern dazu stehe, dass ich absolut uncool und aufgeweckt bin", lacht die Songwriterin mit rotem Haar.

"Mein Ziel ist es, mit meiner Stimme eine neue Welt zu kreieren, zu bewegen und zu berühren. Ich möchte den Raum für Persönliches, Ehrliches und Verletzliches aufmachen." Instrumentiert wird so wenig wie möglich. Auf der Bühne spielt sie ihre Lieder genau so, wie sie geschrieben wurden: mit Gitarre, Klavier oder Ukulele. Text und Stimme stehen dabei immer im Vordergrund: "Meine Lieder sind pur, direkt und unperfekt. Sie behandeln die Suche nach Liebe, Nähe, Intimität und Freiheit. Manchmal greife ich aber auch Alltagsthemen auf."

Debütalbum "handgemacht"

Für ihr Debütalbum "handgemacht" benötigt sie finanzielle Unterstützung für Mischung und Mastering sowie die Pressung und ihr erstes eigenes Musikvideo. "Ich bin voller Vorfreude und Angst, da ich darauf angewiesen bin, dass die Leute meine Musik mögen. Ich habe viele gute Ideen, ein volles Programm und eine große Portion Mut, aber nicht genügend Geld, um das Album alleine zu realisieren."

Crowdfunding soll helfen

Mittels Crowdfunding soll Abhilfe geschaffen werden. "Ich bin so glücklich über diese Kampagne. Wir haben schon die 7.000-Euro-Marke erreicht. Ich bin sehr dankbar!", freut sich die Ottakringerin. Die Präsentation findet am Mittwoch, 25. September, in der "TheaterArche" (6., Münzwardeingasse 2a) statt.

Weitere Infos zu „Flickentanz“ und ihrer Kampagne unter: www.flickentanz.at und wemakeit.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen