Alles zum Thema Portrait

Beiträge zum Thema Portrait

Sport
Sigi Joast wurde auf die Bühne gebeten und zum Ehrenpräsidenten ernannt.
2 Bilder

Int. Tiroler Koasalauf
Alle Ehre für das Koasalauf-Urgestein

Sigi Joast wurde zum Ehrenpräsidenten des Koasalaufs ernannt. Seit 1991 ist er im Koasa-Boot. ST. JOHANN (navi). Es gibt wohl niemanden, der den Koasalauf so sehr geprägt hat wie Koasalauf-Präsident Sigi Joast. Dieses Jahr trat er zum letzten Mal seinen Dienst an, bevor er das Zepter an seinen Nachfolger übergibt. Bereits seit 1991 arbeitet Joast jedes Jahr unermüdlich für den Int. Tiroler Koasalauf. Begonnen hat er als Start-/Ziel-Chef, bevor er 1994 zum Chef der Ortsorganisation...

  • 21.02.19
Lokales
Hubert Koller ist stolz auf seine Sobother Herkunft: "Der Vizepräsident des Bundesrates freut mich, weil ich so aufzeigen kann, dass jeder in ein solch hohes Amt gewählt werden kann."

Hubert Koller
Vom Bergdorfkind zum Vizepräsidenten des Bundesrates

„Eine hohe Auszeichnung und Ehre“, nennt Hubert Koller sein neues Amt.  Vizepräsident des Österreichischen Bundesrates ist der 58-Jährige, der gerne über seine Herkunft spricht: Als Sohn einer elfköpfigen Forstarbeiterfamilie aus einem Bergdorf, der eine Lehre gemacht hat, nimmt er sich als Beispiel: „Dass es möglich ist, in entscheidende Positionen zu kommen, deswegen sollen die Leute wieder mehr in der Politik mitwirken.“ Auch wenn er versteht, warum sich viele davon abwenden. „Was wir im...

  • 05.02.19
  •  2
Leute
Museumsobmann Andreas Gartner, Museumsleiterin Uta Matschiner und Künstler Robert Schöller (v. li.) bei der Eröffnung.
16 Bilder

Ausstellung Robert Schöller im Museum St. Valentin eröffnet

ST. VALENTIN (eg). Er ist einer der bekanntesten und vor allem in den USA einer der beliebtesten Portraitmaler der heutigen Zeit. Er hat nicht nur den schon verstorbenen Bürgermeister von Wien, Helmut Zilk, sondern auch Michael Häupel, Wladimir Putin und George Washington sowie unzählige Prominente, Schauspieler und Politiker gemalt. Robert Schöller, in Windpassing/Ennsdorf geboren, malt seine Portraits in der Technik der alten Meister und beherrscht sein Metier wie kein anderer. Der Künstler...

  • 05.02.19
Lokales
Syannah will mit ihrer Musik die Welt der Gefühle teilen.
2 Bilder

Gitarrenpop aus Hietzing
Syannah: Ein Leben für die Musik

Singen bedeutet für die junge Singer-Songwriterin Syannah "einfach sie selbst zu sein". HIETZING. Schon von klein auf hatte die heute 21jähirge den großen Traum, auf der Bühne zu stehen und Menschen mit ihrer Musik, ihren Texten und ihrer Stimme zu bewegen. "Ich habe schon gesungen, bevor ich sprechen konnte. Mit Sieben begann ich Gitarre zu spielen, mit 14 nahm ich Gesangsunterricht, machte eine Bühnenschule, begann mit einer Coverband zu singen. Einmal etwas Eigenes zu machen, habe ich...

  • 22.01.19
Lokales
Der nebenberufliche Kabarettist lebt immer schon in Floridsdorf und kann sich keinen schöneren Ort vorstellen.

Interview
Ich lebe an einem Traumort

Andreas Ferner ist Lehrer, Kabarettist, Schauspieler, Moderator und eingefleischter Floridsdorfer. FLORIDSDORF. An der Alten Donau, in der Nähe des Gasthauses Birner und dem Kinzerplatz, hat Andreas Ferner sein Refugium gefunden. Geboren wurde er 1973 am Alsergrund, weil es in Floridsdorf kein Spital gab, das Geburten durchführte. Bis heute gibt es das nicht, denn auch im Floridsdorfer Spital werden keine Geburten durchgeführt. Seine Eltern kamen beide vom Land und sind „zuag’raste“...

  • 14.01.19
Lokales
8 Bilder

Portrait
Das Ewige Lied als Kinderbuch

VILLACH / BAD BLEIBERG (bm) Filmemacherin Sandra Walkshofer lebt mit ihrem Mann in Bad Bleiberg, wo sie eine Multi-Media-Produktionsfirma betreiben. Seit kurzem ist die gebürtige Filmemacherin auch unter die AutorInnen gegangen. Schreiben sei etwas ganz Besonderes für sie. „Man kann sich darin verlieren, neue Welten and Dinge kennenlernen,“ sagt die Autorin. Geschichte und Freundschaft Nach ihrem Erstlingswerk „Waldnase“, die Abenteuer einer jungen Wolfshündin, hat sie sich nun der...

  • 02.01.19
Lokales
Die drei Männer waren laut Überlieferung Sterndeuter und sind dem aufgehenden, strahlenden Stern am Himmel bis nach Bethlehem zum neugeborenen Jesuskind gefolgt.

Casper, Melchior und Balthasar
Die heiligen drei Könige im Portrait

BEZIRK. Die drei berühmten Könige, stammen laut der Überlieferung aus dem Morgenland, also dem heutigen Nahen Osten. Dort zählten sie als besonders weise Wissenschaftler. Es gibt jedoch keine klare Überlieferung der Geschichte. Dem Mythos zufolge waren sie als Sterndeuter tätig. Zur Weihnachtszeit war es deren Aufgabe, das Aufgehen eines neuen Sterns am Himmel zu beobachten. Dies ist auch der Grund, wieso die drei Könige auf Abbildungen immer mit einem Stern zu sehen sind. In der Bibel...

  • 20.12.18
  •  1
Freizeit
Marina Kinzer mit einem handgehäkelten Superheldinnen-Schal vom Label "Die Piratin".
5 Bilder

Neubauer Original
"Die Piratin" hat seit 25 Jahren den besten Stoff

Ein Stück textiler Zeitgeschichte, das sich immer wieder neu erfindet: der Neubauer Shop "Die Piratin". NEUBAU. Vor 25 Jahren hat die "Die Piratin" – damals noch als "Gloom" – in der Neubaugasse 75 den Anker ausgeworfen. Zweimal hat seither die Besitzerin gewechselt. Nach der Gründerin Bernadette Kindl, kam um die Jahrtausendwende Felicita Auersperg an Bord, heute ist Marina Kinzer Kapitänin. Am ursprünglichen Konzept hat sich im Laufe der Jahre aber wenig verändert. "Nachhaltige, lokale...

  • 19.12.18
Politik
Peter F. Lang ist von den großen Parteien enttäuscht. "Man hat den Eindruck, die Menschen, vor allem die Pensionisten, sind ihnen völlig egal", sagt er
3 Bilder

Recht, Ordnung und Sicherheit
Pensionist gründet Pensionistenpartei

Mit seiner neuen Pensionistenpartei will Peter F. Lang die Belange der älteren Generation vertreten. BRIGITTENAU/DONAUSTADT. Schon während seines ganzen Lebens hat Peter F. Lang Interesse an Politik und engagierte sich für seine Mitmenschen. Von der Politik enttäuscht, möchte der gebürtige Brigittenauer für die ältere Generation eintreten. Seine Pensionistenpartei fokussiert sich etwa auf die Werte Familie und Heimat sowie Recht, Ordnung und Sicherheit. Das Ziel ist der Einzug ins...

  • 04.12.18
  •  4
Lokales
Uli Hellers Bienenstöcke stehen in der Nähe des Schwarzenbergparks mitten im "Natura 2000"-Schutzgebiet.
5 Bilder

Schwarzenbergpark
Wienerwald als Eldorado für Bienen

Im "Natura 2000"-Schutzgebiet im Schwarzenbergpark entsteht jedes Jahr pures, flüssiges Gold. HERNALS. Alles im grünen Bereich: "Vor allem die Rosskastanien- und Lindenblüten hier sind ein echtes Eldorado für Bienen", erklärt Uli Heller und deutet auf die nahe gelegene Schwarzenbergallee. Aber auch die blütenreichen Wald- und Wiesenränder und die zahlreichen Wasserquellen im "Natura 2000"-Schutzgebiet des Biosphärenparks Wienerwald bieten ideale Bedingungen für die 30 Bienenstöcke der...

  • 04.12.18
Lokales
Sozialmarktleiter Peter Kohl vor den vollen Regalen: Rund 270 Menschen kaufen täglich hier in einem der ersten und größten Sozialmärkte Wiens ein.
2 Bilder

7. Bezirk
Neubauer Sozialmarkt feiert ein Jahrzehnt

Angesichts steigender Armutsgefahr, begeht man in der Neustiftgasse 73-75 jedoch ein getrübtes Jubiläum. NEUBAU. Hilfe seit einem Jahrzehnt für Bedürftige: Der SOMA (Sozialmarkt) Neubau des Hilfswerks ist aber nicht nur ein gut bestückter Supermarkt für einkommensschwache Menschen. Er ist auch Wiens erster und einziger Sozialmarkt, der als sozialökonomischer Betrieb geführt wird. "Von Anfang an haben wir 20 Transitarbeitskräfte eingestellt. Das sind meist langzeitarbeitslose Menschen, die...

  • 13.11.18
Freizeit
Mathias Novovesky vor seinem "zweiten Wohnzimmer", dem Café Espresso in der Burgasse. Hier schreibt er oft, am liebsten nachts.
2 Bilder

Neubauer Kabarettist
Mathias Novovesky kommt in "Einzelhaft"

So heißt auch sein erstes Solo-Kabarettprogramm, das am 31. Oktober im Niedermair Premiere hat. NEUBAU. Isoliert, alleine und in Reinform: So beschreibt Mathias Novovesky, eine Hälfte des erfolgreichen Kabarettisten-Duos "Maurer & Novovesky", die Arbeit an seinem ersten Programm, das er alleine auf die Bühne bringt. Der Grund für das Stück "Einzelhaft"? "Weil der Maurer zwei Jahre Pause machen will und ich mich sowieso schon immer 'in Reinform' präsentieren wollte", sagt...

  • 15.10.18
Lokales
<f>In der Küche</f> fühlt sich Lion Mochar (l.) wohl. Und der Chef, Hermann Prilisauer, ist zufrieden.

Im Lehrlings-Porträt: Ein Koch "made in Penzing"

Durch Zufall hat Lion Mochar seinen Lehrplatz bekommen. Ausschlaggebend war ein Essen mit der Familie. PENZING. Vor einem Jahr war Lion Mochar mit seiner Familie im Gasthaus Prilisauer essen. Gutbürgerliche Küche gab es dort. Man unterhielt sich über die Zukunft von Lion. Damals war der heute 19-Jährige auf der Suche nach einem Lehrplatz. Rückblickend betrachtet war das wohl der richtige Ort und der richtige Zeitpunkt, um mit der Familie dieses Thema zu besprechen. Denn Barbara Prilisauer,...

  • 01.10.18
Lokales
<f>Mit 99 Jahren</f> bekomme Platzer "schon langsam Falten".

Fast so alt wie die Republik: Neubauerin Helene Platzer im Portrait

Viel erlebt und viel zu erzählen: 1919 wurde Neubauerin Helene Platzer geboren. NEUBAU. Im Haus Neubau trifft die bz Helene Platzer. Neubau ist der Bezirk, in dem Platzer auch aufgewachsen ist. Mit ihrer Familie wohnte sie am Spittelberg. "Der Bezirk hat sich seitdem sehr verändert, ist moderner geworden", erzählt die Pensionistin. Auch das Freizeitangebot war in Platzers Jugend anders. "Es gab nicht so viel was man machen konnte, aber man konnte tanzen", erinnert Platzer sich zurück. Beim...

  • 24.09.18
Lokales
Die 99-jährige Gertrude Schranz ist auch zweifache Uroma.

Fast so alt wie die Republik: Mariahilferin Gertrude Schranz im Portrait

Im Haus Mariahilf trifft die bz-Wiener Bezirkszeitung die 99-jährige Gertrude Schranz. MARIAHILF. Im Jahr 1919 wurde Gertrude Schranz in der niederösterreichischen Marktgemeinde Himberg geboren. Dort besuchte sie auch die Volksschule. Die Hauptschule dann in Wien-Simmering. "Und dann war ich endlich frei", erzählt Schranz. Nach der Schule begann sie zunächst als Apothekenhelferin in Himberg zu arbeiten. Nach drei Jahren wechselt sie in eine Apotheke in der Gumpendorfer Straße. In der...

  • 24.09.18
Lokales
Für Cordula Bachner-Beranek ist die Rückbesinnung auf den inneren Raum genauso wichtig wie das Gestalten des äußeren Raumes

Ein Zuhause ist mehr als nur ein Raum zum Leben

Architektin Cordula Bachner-Beranek setzt in ihrem Atelier für Lebensqualität auf viel positive Energie. WÄHRING. Unter dem Namen "Solunia" - einer Wortschöpfung, welche Sonne und Mond vereinigt - hat Cordula Bachner-Beranek für sich und ihre Klienten einen ganz besonderen Arbeitsplatz geschaffen, in dem nicht nur Häuser entstehen. Aber auch. "Häuser und Wohnungen sind die Kraftplätze unserer Zeit. Orte voller Lebensenergie, die uns nicht krank machen, sondern mit Freude und Glück erfüllen...

  • 19.09.18
Lokales
Die Großramingerin Silvia Zenta mit ihrem neuen Buch.

80 Ortsbewohner im Porträt

Silvia Zenta hat die Lebensgeschichten von achtzig Großramingern in einem Buch vereint. GROSSRAMING. Als Ortsberichterstatterin hat Silvia Zenta von 1993 bis 2010 für die Steyrer Rundschau – die Vorgänger-Zeitung der BezirksRundschau Steyr – wöchentlich Neuigkeiten aus Großraming zusammengetragen. Bei ihren Recherchen entdeckte sie abseits des Tagesgeschehens eine Fülle von Schicksalen und Lebensentwürfen. Im Lauf der Jahre entstanden rund achtzig Kurzporträts von Dorfbewohnern. Diese Texte –...

  • 18.09.18
Lokales
Meteorologe Harald Seidl setzt neben Hightech und Wettermodellen auch auf "meteorologisch geschulten Hausverstand".
2 Bilder

Hohe Warte: Neuer Superrechner für die Wetterfrösche

Die ZAMG ist dank modernster Wettertechnik federführend in ganz Österreich. DÖBLING. Seit wenigen Tagen ist der neue High Performance Computer der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (kurz ZAMG) auf der Hohen Warte in Betrieb. Nach eineinhalb Jahren Vorbereitungszeit und nur zweieinhalb Monaten Anpassung in das vorhandene IT-System. Der Rechner leistet bis zu 550 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde und ist damit 2,5 Mal so stark wie der bisherige Computer. "Die Möglichkeiten...

  • 17.09.18
Freizeit
Veronika Aschauer in ihrem Atelier in Kirchdorf.

"Blickwechsel" von Veronika Aschauer

Kirchdorfer Künstlerin zeigt gemalte Porträts im Panorama Stift Schlierbach – Vernissage am 28. September. KIRCHDORF (sta). Selfies guter Freundinnen oder Bekannter sind die Grundlage für die Bilder der Kirchdorfer Lehrerin Veronika Aschauer. Der Blick auf das weibliche Bild steht dabei im Vordergrund. Die Portraits auf Öl üben für Aschauer eine besondere Faszination aus. "Ich fühle mich beim Malen in die Personen hinein. Die Blicke sagen sehr viel über den jeweiligen Menschen aus –...

  • 14.09.18
Lokales
Bedrucken sogar ihre T-Shirts selber: Michael Österreicher, Sebastian Refenner (der Mann mit der Trompete) und Sängerin Michaela Schlöglhofer (v.li.n.re.)

Neuer Musikverein mit eigenem Orchester in Döbling

Zwei alte Freunde gründen den Musikverein Schlüsselklang - und gleich ein ganzes Orchester mit dazu. DÖBLING.  "Wir wollten nicht nur gemeinsam unsere Musik machen, die zwischen Indie, Pop und Folk angesiedelt ist, und dabei jede Menge Spaß haben. Es war von Anfang an klar, dass wir als Orchester hinaus in den öffentlichen Raum und Konzerte spielen wollen, die einen guten Zweck erfüllen", erklären die Vereinsgründer Sebastian Refenner, fit auf fast allen Blasinstrumenten und ausgebildeter...

  • 27.08.18
Freizeit
Der Wilde Kaiser im TV-Portrait.

Der Wilder Kaiser im Portrait auf ServusTV

WILDER KAISER. "Bergwelten" zeigt ein außergewöhnliches Porträt des Wilden Kaisers: Als grandioses Gebirge und "Spielplatz für Abenteurer“ ist der Wilde Kaiser bei Bergsportlern ein beliebtest Ziel. Die Vielfalt der Gebirgskette geht von der Besteigung des höchsten Kaisergipfels über Extremklettertouren in der Westwand der Maukspitze bis hin zum spektakulären Base Jump vom Pfeiler der "Fleischbank". Dies uns noch mehr wird in dem filmischen Portrait auf ServusTV am Montag, 3. 9., ab 20.15 Uhr...

  • 24.08.18
Lokales
Helene Griesslehner hilft, den Singvogel in uns zu entdecken, denn "unsere Stimme ist unser erstes, schönstes Instrument"
10 Bilder

Singen macht jeden glücklich

Helene Griesslehner ist Gesangspädagogin und schafft mit "HelaHoop" auch ihren ganz persönlichen Sound. DÖBLING. "Music was my first love", sagt die an der Linzer Privatuniversität ausgebildete Jazz- und Popgesangspädagogin. Und diese Liebe zur Musik, zum Gesang, zum Komponieren und Unterrichten bestimmt bis heute das Leben der Währingerin. "Ich möchte den Menschen, egal ob jung oder alt, helfen, den Singvogel in ihnen zu entdecken", erklärt sie. "Jeder, der gesunde Stimmbänder hat, kann auch...

  • 20.08.18