Neu und größer
Ideen für den Reinlpark gesucht

Für Kinder und Erwachsene: Der Reinlpark soll neu werden. Mitgedacht wird auch das Familienbad im Reinlpark.
  • Für Kinder und Erwachsene: Der Reinlpark soll neu werden. Mitgedacht wird auch das Familienbad im Reinlpark.
  • Foto: Dutkowski
  • hochgeladen von Elisabeth Schwenter

Neu gedacht und auch vergrößert: Der Reinlpark wird umgestaltet. Jetzt sind Ideen dazu gefragt.

PENZING. Der Reinlpark, fast an der Grenze zwischen Penzing und Rudolfsheim, ist einer der am stärksten genutzten Parks im dicht bebauten Teil des 14. Bezirks. Auf Initiative der Bezirksvorstehung Penzing soll der Park nun neu gestaltet und um neue Spiel- und Freizeitangebote ergänzt werden. Unter dem Motto "Mehr Reinlpark!" lädt die Gebietsbetreuung die Menschen vor Ort zum Dialog und Mitgestalten ein.

Auf Basis erster Ideen und Wünsche startet die Gebietsbetreuung heuer einen Beteiligungsprozess und ruft besonders Kinder und Jugendliche zum Mitreden und Mitgestalten auf. "Mehr Reinlpark!" bedeutet in diesem Fall einerseits mehr und bessere Spiel-, Sport- und Freizeitangebote. "Davon profitieren vor allem Kinder und Jugendliche, die den Park oft und gerne nutzen", so Daniel Dutkowski von der Gebietsbetreuung. Andererseits sei aber auch eine Parkerweiterung angedacht.

Mehr Platz auch in der Goldschlagstraße

Die Goldschlagstraße, so eine Idee, könnte im Parkbereich verkehrsberuhigt und umgestaltet werden. Dadurch würde mehr Platz für neue Angebote entstehen und der Bereich vor der Berufsschule aufgewertet werden. "Bei Parkbegehungen, Beobachtungen und Gesprächen mit Menschen, die sich vor Ort gut auskennen, konnten wir einen ersten Eindruck gewinnen", so Daniel Dutkowski von der Gebietsbetreuung. Im Spätsommer 2020 werden im Rahmen einer Veranstaltung die "wahren Park-Experten" – Kinder, Jugendliche, Eltern und Anrainer – zum Mitreden und Mitbestimmen eingeladen.

Auch Rudolfsheims Bezirkschef Gerhard Zatlokal (SPÖ) kann dieser Idee einiges abgewinnen. Denn die Goldschlagstraße soll die Bezirke Penzing und Rudolfsheim in Zukunft als Fahrradstraße verbinden. "Damit wird das Grätzel rund um den Park für die Bewohner beider Bezirke noch lebenswerter", so Zatlokal. Im Spätsommer 2020 werden im Rahmen einer Veranstaltung die "wahren Park-Experten" – also Kinder, Jugendliche, Eltern und Anrainer – zum Mitreden und Mitbestimmen eingeladen.

Was im Reinlpark verbessert werden soll, kann man der Gebietsbetreuung erzählen. Per E-Mail an sued@gbstern.at oder telefonisch unter 01/893 66 57.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen