Perg
Die größte Polizei-Inspektion im Mühlviertel

Reinhold Barth, Postenkommandant der Polizei Perg
4Bilder
  • Reinhold Barth, Postenkommandant der Polizei Perg
  • hochgeladen von Michael Köck

Bericht über die Polizei Perg, anlässlich des Magazins "50 Jahre Stadt Perg"

PERG. „Die Bevölkerung soll sich Tag und Nacht auf uns verlassen können“, sagt Reinhold Barth, der seit Oktober 2016 die Polizeiinspektion Perg leitet. 32 Polizisten sorgen in zehn Gemeinden mit 28.000 Einwohnern für Recht und Ordnung. Unterstützt werden sie von zwei weiteren Mitarbeitern. Zum Überwachungsgebiet gehören neben Perg auch Allerheiligen, Arbing, Baumgartenberg, Mitterkirchen, Münzbach, Naarn, Rechberg, Schwertberg und Windhaag. Damit handelt es sich um die größte Inspektion im Mühlviertel. Auch das Bezirkspolizeikommando mit drei Polizisten befindet sich am Standort Linzerstraße 65.

Vielfältige Aufgaben

Die Aufgaben sind vielfältig. Ein Schwerpunkt sind Verkehrsaktionen wie Schwerverkehrskontrollen. Außerdem verfügt man durch ausgebildete Spurensicherer über Spezialisten für die Tatort-Arbeit. Eine Herausforderung stellt der Generationswechsel innerhalb der Belegschaft aufgrund von Pensionierungen dar.

Mehrmals übersiedelt

Der Posten Perg übersiedelte mehrmals, zuletzt 2003 in die jetzige Dienststelle in den ehemaligen Hofer-Markt, der umgebaut wurde. Andere Inspektionen wurden integriert: Mit März 2002 kamen Baumgartenberg und Schwertberg hinzu, in den 1990er-Jahren Münzbach, noch früher Naarn. Die Leitstelle ist bald Geschichte: Wer im Bezirk aktuell den Polizei-Notruf 133 wählt, landet in Perg. Diese Agenden soll noch heuer die neue Landes-Leitzentrale in Linz übernehmen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen