High-Tech Löschfahrzeug gesegnet
Langensteins neuer Star in Rot

Stolz auf das neue TLFA-4000:  v.l. Markus Lang (Jugenbetreuer), Kdt. Martin Barth, Alt Kdt. Johann Hanl, Bgm. Christian Aufreiter, LR Wolfgang Klinger, Ehren AFKdt. Ferdinand Rosspickhofer, AFKdt. Christian Schrattentholzer, Gerätewart Stefan Dalpiaz.
2Bilder
  • Stolz auf das neue TLFA-4000: v.l. Markus Lang (Jugenbetreuer), Kdt. Martin Barth, Alt Kdt. Johann Hanl, Bgm. Christian Aufreiter, LR Wolfgang Klinger, Ehren AFKdt. Ferdinand Rosspickhofer, AFKdt. Christian Schrattentholzer, Gerätewart Stefan Dalpiaz.
  • Foto: Eckhart Herbe
  • hochgeladen von Eckhart Herbe

LANGENSTEIN. Es kostete 380.000 Euro, sieht toll aus, ist 18 Tonnen schwer, top ausgestattet und der ganze Stolz der Langensteiner Florianijünger: Das neue, allradgetriebene und 340 PS starke Tanklöschfahrzeug TLFA-4000.  In unzähligen Stunden haben Gerätewart Stefan Dalpiaz und sein Team ein optimal auf die Bedürfnisse im Einsatzgebiet zugeschnittenes Feuerwehrauto entwickelt und mit Fahrzeugspezialist Rosenbauer umgesetzt. 220.000 Euro finanzierten Land und Gemeinde, 100.000 der Landesfeuerwehrverband und beachtliche 60.000 Euro brachten die Kameraden durch die Haussammlung und Veranstaltungen selbst auf.

Hochleistungs-Löschfahrzeug

4.000 Liter Löschwasser, in nur etwas mehr als einer Minute mit einem 3.000l/min starken Wasserwerfer in voller Wucht ausbringbar, machen ihren neuen Star zur effizienten Waffe in der ersten Phase der Brandbekämpfung, wo es gilt, ein Feuer niederzuhalten, bis weitere Löschfahrzeuge Verstärkung bringen. Eine HD-Schnellangriffseinrichtung, Schaummittel, Straßenwaschanlage, Stromerzeuger, drei Atemschutzgeräte, Hochleistungslüfter, ein LED-Lichtmast, welcher nächtliche Einsätze taghell erleuchtet, und weitere Spezialausrüstung komplettieren das neue Fahrzeug zum universellen Helfer in vielen Situationen.
Angeschafft worden war es zwar schon im Vorjahr, coranabedingt fast zum Erliegen gekommener Übungsbetrieb verzögerte die Einschulung und das notwendiges Training am Auto aber erheblich. So nutzten die Langesteiner Florianis die Segnung des Hochwasserschutzes in der St. Georgener Bucht am 1. August, um neben einem starken Damm auch Gottes schützende Hand über ihren Einsätzen mit dem neuen High-Tech Kameraden zu erbitten.

Stolz auf das neue TLFA-4000:  v.l. Markus Lang (Jugenbetreuer), Kdt. Martin Barth, Alt Kdt. Johann Hanl, Bgm. Christian Aufreiter, LR Wolfgang Klinger, Ehren AFKdt. Ferdinand Rosspickhofer, AFKdt. Christian Schrattentholzer, Gerätewart Stefan Dalpiaz.
Der neue Stolz der FF Langenstein wurde von einem Team in intensiver Planungsarbeit optimal an die Anforderungen im Einsatzgebiet angepasst.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen