Der Umwelt zuliebe

vlnr: Franz Palmetshofer, Gerhard Burgstaller, Ferdinand Gaisberger, Stephan Eppich, Markus Rapold, Norbert Hoheneder
  • vlnr: Franz Palmetshofer, Gerhard Burgstaller, Ferdinand Gaisberger, Stephan Eppich, Markus Rapold, Norbert Hoheneder
  • Foto: e-mobil Arbing
  • hochgeladen von Michael Köck

ARBING. Im Mai 2016 wurde der Verein e-mobil Arbing gegründet sowie ein Elektroauto angeschafft. Seit September steht der Kia Soul EV den Mitgliedern zur Verfügung. Hervorgegangen ist der Verein aus der "klimaschutz-initiative", die es bereits seit 2000 im Ort gibt. Hauptanliegen dieser ist die Umstellung der Energieversorgung auf erneuerbare Energie. Fast ein Drittel des gesamten Energieverbrauchs entfällt auf den Verkehr. "Wir sehen uns in erster Linie nicht als Leasing-Verein, wir wollen die E-Mobilität fördern", sagt Ferdinand Gaisberger, Obmann des Vereins e-mobil Arbing. Aktuell hat man 23 Mitglieder und 44 Nutzer. Seit Inbetriebnahme wurden 10.000 km zurückgelegt, der Kia war 1.040 Stunden im Einsatz. "Von der Kapazität wäre noch mehr möglich. Wir versuchen die Bevölkerung zu überzeugen, dass für ganz viele Personen und Situationen die Nutzung eines Leasingautos wesentlich günstiger ist als ein eigenes Auto. Das betrifft im ländlichen Raum vor allem Zweit- und Drittwagenbesitzer", so Gaisberger. Die Mitglieder seien sehr zufrieden. Einige hätten sich nun auch privat ein umweltfreundliches E-Auto angeschafft. Der rein elektrisch angetriebene Kia Soul EV hat, je nach Fahrweise und Energieverbrauch für Heizung oder Klimaanlage, eine Reichweite von bis zu 200 Kilometern. In den nächsten Wochen wird am Auto eine Werbung angebracht. Der Verein erhält in Salzburg demnächst die Auszeichnung als klimaaktiv mobil Projektpartner.

Jetzt für den Regionalitätspreis bewerben!

Die BezirksRundschau verleiht den Preis für Regionalität an Betriebe, Vereine und Organisationen in neun Kategorien. Wer für Wertschöpfung sorgt, Nahversorgung und Arbeitsplätze sichert, hat gute Chancen, ausgezeichnet zu werden. Teilnahme unter: regiopreis.meinbezirk.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen