"Wichtiges Instrument"
Bezirks-SPÖ führt Gespräche mit den 27 Ortsparteien

Beim Besuch in St. Georgen am Walde, am Foto von links Bezirksvorsitzender Erich Wahl, Fraktionsvorsitzende-Stv. Barbara Kurzbauer, Fraktionsvorsitzender Alexander Sengstbratl, Ortsparteivorsitzender Bürgermeister Heinrich Haider, Vizebürgermeister Manfred Buchberger.
  • Beim Besuch in St. Georgen am Walde, am Foto von links Bezirksvorsitzender Erich Wahl, Fraktionsvorsitzende-Stv. Barbara Kurzbauer, Fraktionsvorsitzender Alexander Sengstbratl, Ortsparteivorsitzender Bürgermeister Heinrich Haider, Vizebürgermeister Manfred Buchberger.
  • Foto: SPÖ Bezirk Perg
  • hochgeladen von Michael Köck

Der SPÖ-Bezirksparteivorsitzende Erich Wahl und Bezirksgeschäftsführerin Sylvia Breselmayr sind gerade im ganzen Bezirk Perg unterwegs, um mit den Funktionärinnen und Funktionären Ortsparteigespräche zu führen.

BEZIRK PERG. In strukturierten zweistündigen Gesprächen werden die anstehenden Aktivitäten der SPÖ in den einzelnen Gemeinden, der Bildungsbedarf der Funktionärinnen und Funktionäre, die Ziele und Strategien der einzelnen Teams besprochen beziehungsweise gemeinsam entwickelt. „Dieser intensive Austausch zeigt uns sehr deutlich, wie hochmotiviert die OrtsfunktionärInnen sich für die Menschen in den Gemeinden einsetzen. Die Ortsparteigespräche sind ein wichtiges Instrument, um die Schwerpunkte der Bezirksorganisation zu identifizieren die ehrenamtlich tätigen SPÖlerInnen zielgerichtet zu unterstützen“, freuen sich Wahl und Breselmayr über das Engagement. Beinahe die Hälfte der 27 Ortsparteigespräche seien im Mai und Juni erfolgreich abgehalten geworden. Nach dem Urlaub stehen dann ab August die restlichen Gespräche am Programm.

UP TO DATE BLEIBEN


Aktuelle Nachrichten aus Perg auf MeinBezirk.at/Perg

Neuigkeiten aus Perg als Push-Nachricht direkt aufs Handy

BezirksRundSchau Perg auf Facebook: MeinBezirk.at/Perg - BezirksRundSchau

ePaper jetzt gleich digital durchblättern

Storys aus Perg und coole Gewinnspiele im wöchentlichen MeinBezirk.at-Newsletter


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.