Arbeitslosigkeit: Ein sattes Minus

BEZIRK PERG.  "Die positive Arbeitslosenbilanz wird trotz der winterlichen Vorboten nicht getrübt. Sowohl die starke Nachfrage der Unternehmen nach neuen Mitarbeitern als auch der hohe Beschäftigtenstand führen zu einer erfreulichen Abnahme der Arbeitslosigkeit“, sagt AMS-Perg-Leiterin Christa Hochgatterer. So waren Ende November 1.054 Personen im Bezirk arbeitslos gemeldet. Das sind um 240 Menschen oder 18,5 Prozent weniger als im Jahr davor. Die Arbeitslosenquote liegt bei 3,4%, 2016 waren es 4,3%. 459 Personen befinden sich in AMS-Schulungsangeboten. Mehr als 400 offene Lehrstelle stehen im Bezirk Perg aktuell zur Verfügung, so viele wie noch nie. Fast jede/r Zweite der vorgemerkten Personen verfügt über keinen Berufsabschluss.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen