08.10.2014, 15:00 Uhr

Wild auf Wild: Gegrilltes Rehsteak

(Foto: Anna und Josef Seyr)
Rezept von Anna und Josef Seyr:
Rehsteak vom Schlögl mit marinierten Karotten und Grillkartoffeln


Zubereitung: Rehschlögl vom Knochen ablösen. (Für die Rehsteaks eignen sich am besten Frichandeau oder Schale ohne Deckel). Silberhaut entfernen und in ca. 3 cm dicke Stücke schneiden. Das Grillgut vor dem Grillen auf Zimmertemperatur bringen. Erst kurz vor dem Grillen mit Salz und frischen gemahlenem Pfeffer würzen (durch das Würzen kurz vor dem Grillen wird das Grillgut geschmacksvoller). Man kann die Rehsteaks natürlich auch nach dem Grillen würzen. Den Griller auf 250 Grad aufheizen (Hitze bringt Geschmack, durch das scharfe Anbraten entfalten sich auf der fleischoberfläche hunderte von Aromen) Rostgitter mit einer Knoblauchhälfte, die in etwas Öl eingelegten wurde, bestreichen
Grillzeit bei einem Rehsteak mit 3 cm Stärke: 4-6 min direkte Hitze 240 – 260 Grad
(je Seite 2 -3 Minuten), 2- 4 min indirekte Hitze 100 – 120 Grad


Zur Feststellung des Gargrades folgende Faustregel:
• Das rohe Rehsteak ist beim Daumentest so weich wie der Daumenballen
Rohzustand des Rehsteak (raw)
• Daumen und Zeigefinger gegeneinander drücken, fühlt sich etwas härter an, das Rehsteak ist blutig (rare)
• Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger gegeneinander drücken, der Daumenballen wird noch etwas härter, das Rehsteak ist rosa (Medium)

Marinierte Karotten
Am besten eignen sich junge Karotten. Sollten die Karotten größer sein, einfach halbieren oder vierteln. Karotten schälen, im Ganzen bissfest kochen.
Marinade zubereiten:
2 TL Balsamicoessig
2 TL grobes Meesalz
2 EL Honig
3 EL flüssige Butter
Fein geriebene Schale einer halben Bioorange
2 EL frische Petersilie gehackt
Bis auf die Petersilie alles gut verrühren. Karotten in eine längliche Schüssel geben, Marinade darüber gießen und gut vermischen. Die Karotten quer auf den Grillrost legen und bei mittlerer Hitze direkt grillen. Die gegrillten Karotten in Schüssel mit der übrigen Marinade geben, mit frischer Petersilie bestreuen und nochmals kurz durchmischen.

Grillkartoffeln
Heurige Kartoffel der Länge nach vierteln, in eine Schüssel geben, mit Salz und Paprikapulver edelsüß bestreuen, Raps-, Oliven- oder Sonnenblumenöl dazugeben (nur soviel, dass die Kartoffel gut benetzt sind) gut durchmischen, damit sich die Gewürze gut verteilen.
Die Kartoffeln auf eine Grilltasse oder ein evtl. vorhandenes Lochblech vom Griller verteilen und 35-40 min bei 200° C im geschlossenen Griller grillen.
Menge: 1,5-2 Kartoffel pro Person

Zum Fleisch eignen sich Kräuterbutter und alle Grillsaucen nach persönlichem Geschmack.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.