05.08.2017, 22:15 Uhr

La Lisarda - Premiere & Beifall, der nicht enden wollte

Opern-Premiere ‚La Lisarde‘ von Giovanni Battista Mariani auf Schloss Greinbrug 2017

Berührend, überraschend, verzaubernd. Bilder von Bilal Usman

GREIN. Anhaltender Applaus bei der Opern-Premiere La Lisarda‘ von Giovanni Battista Mariani auf Schloss Greinburg unterstreicht den Höhepunkt der diesjährigen Donau-Festwochen. Eine nicht mehr ganz junge Dame, Lisarda, Camilla de Falleiro, liebt, so unmöglich wie aufdringlich, den jungen Medoro, Gabriel Diaz. Der aber verehrt seinerseits die junge Celia, Alice Borciani. Mit bezaubernder Leichtigkeit zelebrierten die beiden Sopranistinnen,  der Countertenor und die Musiker diese Opern-Rarität.  Camilla de Falleiro, Alice Borciani und Gabriel Diaz überzeugten und begeisterten das fachkundige Publikum mit ihren großartigen Stimmen. Der Beifall will nicht aufhören.

Manuela Kloibmüller versteht ihr Handwerk perfekt. Ihr gelingt es in der österreichischen Erstaufführung bravourös, dem Publikum einen Reigen an Liebesformen zu offenbaren. Der musikalischer Leiter Rogerio Goncalves sorgt für eine dynamische Umsetzung der Partitur durch das ausgezeichnete A Corte Musical. Die Orchesterfarben stellen die unterschiedlichsten Szenarien der Barock-Oper dar. Isabella Reder setzt auf ein schlichtes Bühnenbild und gibt damit den Sängern kreativen Raum. Grein erlebte eine Opern-Premiere, die schwer zu überbieten ist.

Der musikalischer Leiter Rogerio Goncalves schreibt: La Lisarda: Utopie oder Realität?
Ist es eine utopische Fantasie, zu wünschen, einen wenig bekannten Barockkomponisten und seine Oper wiederzuentdecken in diesen Tagen, wo wir so fokussiert sind auf Kommerz, Kartenverkauf und Bemühen, die Auditorien zu füllen? 

Meine Antwort:  La Lisarda ist eine reale Erfahrung, eine wunderbare, auf Schloss Greinburg. Die Donaufestwochen heben sich wohltuend ab von den vielen Veranstaltungen im Sommer, vom Geschrei, von den Massen. Wohltuende Klänge sind Balsam. Übrigens: Für Jugendliche bis 15 Jahren ist der Eintritt frei (zin.)

Bewertung: * * * * * *

In Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Grein:
Produktionsleitung: Regina Junger
Assistenz: Julia Hintersteiner
Regieassistenz: Wolfgang Schmutz
Licht: Lothar Pühringer
Kostümassistenz: Hemma Wisgrill
Bühnenmeister: Franz Wimmer
Bühnentechnik: Karl Brandstetter, Dittmar Handel, Josef Breinesel

https://www.donau-festwochen.at/programm-2017/
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.