25.11.2016, 19:08 Uhr

Bilal Usman trifft Christkind und Räucher-Experten im 1. Zentrum für TEM

Bilal Usman mit Geschäftsführer und Buchautor Friedrich Kaindlstorfer
BAD KREUZEN. BezirksRundschau-Christkind wird kräftig vom 1. Zentrum für TEM unterstützt.
Wohlfühltage im 1. Zentrum für TEM ersteigern
Für soziale Anliegen hat Fritz Kaindlstorfer, Betriebsleiter des 1. Zentrums für traditionelle europäische Medizin (TEM) in Bad Kreuzen, immer ein offenes Ohr. Um dem BezirksRundschau-Christkind zu helfen, stellen Kaindlstorfer und die Marienschwestern vom Karmel eine "Gesunde Auszeit" für eine Versteigerung zugunsten des BezirksRundschau-Christkindes zur Verfügung. Der gesamte Erlös kommt dem Förderzentrum Waldhausen zugute.

Fünf Wohlfühltage für zwei Personen

„Wohlfühltage für mich“ im 1. Zentrum für Traditionelle Europäische Medizin in Bad Kreuzen. Verbringen Sie glückliche fünf Tage, ob entspannt im Haus oder in der herrlichen Natur. Vier Nächte für zwei Personen. Vollpension „Gesunde Auszeit“. Nächtigung mit reichhaltigem Bio-Frühstück. Mittags und abends archetypisches Wahlmenü mit Salatbuffet. Ganztags Kräutertee mit 110 verschiedenen Bio-Heilpflanzen. Hallenbad, Sauna, Infrarot, Bademantel und umfangreiches Gästeprogramm. Dazu gibt es eine Teilmassage, einen Wechsel- Knieguss und eine Kräuter-Nackenauflage pro Person. Gesamtwert: 918 Euro.
Genießen und dabei Gutes tun
So bieten Sie mit: Schicken Sie ein E-Mail mit Name, Adresse, Telefonnummer, Ihrem Gebot und dem Betreff: "Versteigerung" an perg.red@bezirksrundschau.com

Das Mindestgebot liegt bei einem Euro.
Die Versteigerung läuft bis 20. Dezember 2016 um 12 Uhr mittags.

1. Zentrum für TEM unterstützt BezirksRundschau Christkind und Förderzentrum Waldhausen mit einer Spendenbox.
In den kommenden Wochen wird im "1. Zentrum für Traditionelle Europäische Medizin" in Bad Kreuzen mit einer Spendenbox für das Förderzentrum Waldhausen gesammelt. Konkret will man damit den Ankauf der notwendigen Therapie-Geräte und die Einrichtung des Zubaus, Kosten knapp 100.000 Euro, unterstützen.

„Die Heilkraft des Räucherns mit heimischen Blüten, Kräutern und Harzen“ von Friedrich Kaindlstorfer.

Der Autor des Buches „Die Heilkraft des Räucherns mit heimischen Blüten, Kräutern und Harzen“ ist seit neun Jahren Betriebsleiter im 1. Zentrum für Traditionelle Europäische Medizin (TEM). Aber nicht nur in der Betriebsführung sondern auch als Experte für das Räuchern zu Gesunderhaltung, Entspannung, Anregung der Selbstheilung sowie Raumbeduftung gibt er in seinen Workshops und Vorträgen den Gästen viel Wertvolles und Praktisches mit nach Hause. Mittlerweile hat Kaindlstorfer fünf Jahre Räuchererfahrung und bildet sich immer noch weiter. Die Räucherseminare des TEM-Experten sind sehr beliebt und nachgefragt. Nicht zuletzt, weil er umfassendes TEM-Wissen einbringt und viel Praktisches für den Alltag weitergibt. Und das alles in lockere Atmosphäre, mit sympathischer Art und Freude am Tun.

Fritz Kaindlstorfer hat unter Mitarbeit der Gesundheitsjournalistin Christine Radmayr diesen Herbst das Buch mit den Titel: „Die Heilkraft des Räucherns mit heimischen Blüten, Kräutern und Harzen“ im Kneipp Verlag veröffentlicht. In den Kapiteln „Geschichte des Räucherns mit Schwerpunkt Europa“; „Medizinische und psychologische Bedeutung von Düften“; „Räuchern für Mensch und Haustier nach alter Tradition“; „Aus der Praxis: Was brauche ich, welche Formen gibt es, welche Rituale im Jahreskreis und persönlichen Leben eigenen sich zum Räuchern“ gibt Kaindlstorfer persönliche Tipps und Kräutermischungen für alle (Not)Fälle weiter.
Die Wirkung von 20 ausgewählten heimischen Blüten, Kräutern und Harzen wird beschrieben. Dem „Räuchern in der TEM: Pflanzen und Mischungen für jeden Archetyp“ ist ein eigener Abschnitt gewidmet.

Lesenswert und ein schönes Weihnachtsgeschenk. "Die Heilkraft des Räucherns" von Friedrich Kaindlstorfer. ISBN 978-3-7088-0684-6 im Buchhandel, lm im Kneipp-Verlag, bei Thalia, 1. Zentrum für TEM Bad Kreuzen
http://www.tem-zentrum.at/standorte/bad-kreuzen.ht...

BezirksRundschau-Konto: Richten Sie Ihre Spende mit dem Kennwort PERG an:
•Raiffeisenlandesbank OÖ AG
IBAN: AT78 3400 0000 0277 7720; SWIFT: RZOOAT2L
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.